A A A

12 Situationen, die Sie als Großeltern garantiert kennen

12 Situationen, die Sie als Großeltern garantiert kennen

Wir alle lieben unsere Enkelkinder! Je nach Alter haben Kinder jedoch so ihre Eigenheiten. Das ist manchmal etwas anstrengend, vor allem aber auch unterhaltend – zumindest im Nachhinein. Wir haben für Sie 12 Situationen, die Sie als Großeltern garantiert kennen

  1. Ich muss mir langsam mal den Reflex abgewöhnen, die Hand an die Tischkante zu legen, wenn mein Enkel (19 Jahre alt) daran vorbei geht.
  2. Geweckt werden mit “Oma! Ich schminke mich gerade mit Nutella!“, ist immer noch die schönste Art geweckt zu werden…
  3. Mein Enkelsohn erzählt mir gerade einen seiner legendären Witz. Ich melde mich dann gegen Mittag, wenn er damit fertig ist.
  4. Tiere riechen es, wenn man Angst hat.
    Kinder riechen, wenn man es eilig hat.
  5. Ich glaube ja es heißt Trotzphase, weil man die Kinder trotz dieser Phase sehr lieb hat.
  6. Und, wie war es in der Schule?“
    “Gut.”
    – Jeden Tag entlocke ich meinem Enkelkind neue, aufregende Details aus dem Schulalltag.
  7. Die größte Leistung meiner Selbstbeherrschung? Fremde, schlurfende Kinder nicht anzuschreien mit „FÜßE HOCH!“.
  8. Als uns im Einkaufszentrum eine sehr übergewichtige Frau entgegen kam, rief meine Enkeltochter laut: “Ich glaube die platzt gleich!“. Die Leute schauten nicht schlecht, aber ich glaube die Kleine hat sich einfach ernsthaft Sorgen gemacht.
  9. Wie man durch Enkelkinder präzisere Kommunikation lernt:
    “Schmier den Popel nicht in das Kissen!”
    “In das auch nicht!!“
    “Schmier den Popel in GAR KEIN Kissen!!!“
  10. Mathe für Großeltern: Der Abstand zum Schultor, den du beim Abschiedskuss einhalten musst, wächst linear mit dem Alter des zu küssenden Kindes.
  11. Heute gabs im Kindergarten wieder „weiß nicht mehr“ zu Mittagessen. Scheint bei den Kindern ziemlich beliebt zu sein.
  12. Kindererziehung besteht vor allem darin, die Kinder anzuschreien, dass sie aufhören sollen, sich anzuschreien.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.