A A A

Die gesunde Zitrone: Mit Oma und Opa erlernen, was sie kann

Die gesunde Zitrone: Mit Oma und Opa erlernen, was sie kann

Großeltern wissen natürlich, wie gesund Vitamin C ist. Auch, dass es zum Beispiel in Zitrusfrüchten steckt. Was aber kann eine Zitrone eigentlich alles? Lernen und spielen zusammen – grosseltern.de meint: Entdecken Sie spielerisch mit Ihrem Enkel, wozu Zitronensaft so alles gut ist … Man kann ihn gerade in kälteren Zeiten zum Gesundheitsdrink anrühren oder auch müde Füße einreiben.

Wie bekomme ich nur einen Spritzer Zitronensaft aus einer Zitrone?

Nicht schwer, die Frucht einfach nur anstechen, am besten zum Beispiel mit einer Stricknadel. So trocknet sie innen nicht so schnell aus und man kann sie noch länger verwenden.

Zitrone auf Kleidung träufeln? Wirklich, Opa?

So schnell, wie gerade weiße Kleidung beim Essen und Naschen zwischendurch schmutzig ist, kann man ja gar nicht gucken. Um Flecken auf weißen Stoffen zu entfernen, träufelt man zuerst Zitronensaft darauf und lässt sie dann, ausgebreitet in der Sonne, trocknen. Nach ein paar Stunden ist alles wieder strahlend weiß – Ihr Enkel wird staunen!

Was machen wir denn mit dem ganzen Saft?

Auspressen macht Spaß, aber wenn dann gleich mehrere Zitronen ausgepresst sind, hat man oft mehr Saft als nötig. Noch mehr Spaß macht es, diesen dann in Eiswürfelformen zu gießen und einzufrieren. Und kann ihn bei Bedarf in der gewünschten Menge auftauen.

Eine Zitrone in die Spülmaschine geben, Oma?

Schön, wenn man nicht alles per Hand spülen muss, manchmal aber stinkt der Geschirrspüler richtig. Eine aufgeschnittene Zitrone hineinzulegen, hilft. Angenehmer Nebeneffekt: Das Geschirr glänzt schöner und die Maschine duftet langanhaltend.

Und dann auch noch auf die Füße?

Zitrone lindert auch schmerzende Fußsohlen: Wenn die Füße am Ende eines langen Tages müde sind, kann das Einreiben mit einer aufgeschnittenen Zitrone nicht nur wohl tun, sondern auch zum Lachen bringen. Wer lieber ein Fußbad mag, träufelt in dieses ein paar Spritzer Zitronensaft oder nutzt wenige Tropfen ätherisches Zitronenöl dafür.

Bei oder gegen Erkältungen:

Sie wissen, dass eine heiße Zitrone ein altes Hausmittel gegen Erkältungskrankheiten ist. So kann der Enkel sie anrühren: Erst die Zitrone auspressen, diesen einem Teelöffel Honig beifügen und die Mischung in eine Tasse warmes Wasser geben. Allerdings sollte bei der Zubereitung darauf geachtet werden, dass der Zitronensaft nicht zu sehr erhitzt wird, um die Vitamine zu erhalten! Kochendes Wasser zerstört sie. Wer es nicht warm mag, kann die frisch gepresste Zitrone auch mit Orange oder Mandarine mischen und den Mix mit kaltem Wasser trinken.

Sie haben auch Tipps, wie man Kindern bewährte Hausmittel näher bringt? Schreiben Sie uns gern, wir präsentieren gern, was anderen weiterhilft!

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Buntes

Gewittermythen: Was stimmt wirklich?

Unwetter bewegen sich zurzeit mal wieder über Deutschland hinweg. Erst gestern sorgten starke Gewitter für Chaos und in manchen Orten auch heute noch. Immer wieder können wir dem Naturphänomen... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.