A A A

Max findet einen Freund: Warum Vielfalt in Familien wichtig ist

Max findet einen Freund. In unserem Artikel wollen wir Ihnen das Kinderbuch genauer vorstellen. Auch, wie es entstanden ist, welche Familie Autorin Anna Lisicki-Hehn als Vorlage diente und warum Vielfalt in Familien gut ist.

Eines Morgens sitzt im Garten von Max und seiner Familie ein Kaninchen. Max ist total begeistert und möchte das Tier unbedingt behalten. Doch Papa und Papi machen ihm klar, dass es möglicherweise ausgebüxt ist und er erstmal abwarten muss, bis sich der Besitzer meldet. Und dann meldet sich plötzlich Mimi. Das Kinderbuch “Max findet einen Freund” von Anna Lisicki-Hehn ist ein detaillreich illustriertes Kinderbuch mit zahlreichen Besonderheiten. Finanziert wurde der Druck über ein Crowdfunding-Projekt. Das bedeutet, dass viele Menschen Geld beisteuern, damit eine Idee unabhängig von großen Geldgebern und Verlagen realisiert werden kann. 15.000 Euro brauchte die Autorin, um das Buch drucken lassen zu können. Zusammengekommen sind mehr als 21.000 Euro.

Hinter dem Buch steht ein Ziel: Familien sichtbar machen, ohne sie in den Vordergrund zu rücken. Denn Familien sind viel mehr als Mutter, Vater, Kind. Manchmal sind es Regenbogenfamilien, Pflegefamilien oder sie bestehen aus nur einem Elternteil. Alle diese Konstellationen kommen im Buch vor, ohne dass sie thematisiert oder zum Gegenstand des Buches werden.

Warum uns das Buch gefällt? Die Welt ist bunt! Aber wenn wir immer wieder betonen, dass dieser oder jene anders lebt, als es “normal” ist, schaffen wir es als Gesellschaft nicht, diese Vielfalt zu verinnerlichen. Erst wenn wir all die anderen Facetten des Lebens zwar sehen, sie aber nicht mehr für erwähnenswert halten, gelingt es uns, zu akzeptieren. Darum ist dieses Kinderbuch für all jene, die wollen, dass Kinder vorurteilsfrei, offen und tolerant in die Welt blicken.

“Max findet einen Freund” gewinnen.

Möchten Sie das Kinderbuch gewinnen? Dann schreiben Sie uns unter dem Post bei Instagram oder Facebook, warum Sie das Buch gewinnen möchten. Bis zum 26.01.2020, 23:59 Uhr haben Sie Zeit. Wir kommentieren dann unter dem Gewinnerpost, wenn Sie gewonnen haben. Danach hat der Gewinner Zeit, sich innerhalb von 24 Stunden zu melden. Andernfalls wird neu ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Facebook und Instagram stehen in keinem Zusammenhang mit dem Gewinnspiel.

Max’ Familie im Buch ist aber in der Tat real. Als Vorlage dient die Familie von Kevin Silvergieter, der mit Mann und zwei Pflegekindern lebt. Wie bunt sein Alltag als Regenbogenfamilie ist, das zeigt er als Papapi auf Instagram. 

View this post on Instagram

Manchmal glaube ich immer noch ich träume. Da sitzen wir am Frühstückstisch und essen. Ich meine wir nehmen Nahrung zu uns. Etwas so banales. Und doch eben nicht, denn wir sitzen da am Tisch mit zwei Kindern, 2 Pflegekindern denen wir ein Zuhause sein dürfen. Liebe geht nicht umsonst durch den Magen. Plötzlich sehe ich diese beiden Kinder nicht einfach so, sondern so richtig. Das ist so ein kurzer Moment und erst denke ich, ich träume, weil alles wie ein Traum wirkt. Dann sehe ich plötzlich viel langsamer und intensiver, wie eine Zeitlupen Einstellung im Film. Die Sonne bricht durchs Fenster und die Staubpartikel schweben durch den Sonnenstrahl, Schluuri schüttet glücklich selbst Milch zu seinen Cerialeien und Papa schneidet Schlumbeline liebevoll und sorgfältig das Marmeladen Brot in kleine Reiterchen. Nur ein kurzer Moment und dann wird es wieder richtig laut un alle bewegen sich wieder normal. Normal, ja das sind wir, dass wir zwei Kinder haben ist immer noch nicht selbstverständlich für mich. Doch da sitzen wirklich zwei Kinder an unserem Frühstückatisch; René und ich sind wirklich Eltern. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #papapi #pflegeeltern #pflegefamilie #regenbogenfamilie #zweiväter #schwul #twodads #gaydads #familie #liebeistliebe #familieistbunt #familieistwoliebeist 📷 @kathrinstahlphotographer

A post shared by Kevin+René,Tommy+Annika👨‍👨‍👧‍👦 (@_papapi_) on

Max findet einen Freund

Sie können das Buch auch direkt bei Autorin Anna Lisicki-Hehn bestellen. Es wurde komplett in Deutschland produziert. Dank der dicken Seiten auch für kleine Kinder sehr gut greifbar. Eignet sich zum Vorlesen und für Erstleser auch zum Selberlesen.

24 x 17cm, abgerundete Ecken

14,90 Euro

Hier bestellen

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.