A A A

Nistkasten selber bauen mit einfacher Bauanleitung

Nistkästen selber bauen - mit Bauanleitung

Mit Opa oder Oma einen Nistkasten zu bauen, ist für Enkel eine tolle Beschäftigung. Viele Vögel finden heute keinen Platz mehr, um ihre Jungen aufzuziehen. Mit einem Nistkasten kann man den heimischen Vögeln ein neues Zuhause geben, was immer dann sinnvoll ist, wenn Naturhöhlen fehlen, weil alte und morsche Bäume nicht mehr vorhanden sind. Dies ist oftmals in neuen oder jungen Garten der Fall. Auch die Gebäude der heutigen Zeit weisen bieten immer weniger geeignete Brutnischen für unsere Vögel.

Kindern macht das Sägen und Hämmern einen Riesen-Spaß. Denn endlich dürfen Sie einmal etwas machen, was normalerweise nur Erwachsene tun. Neben der handwerklichen Beschäftigung wird den Enkelkindern gleichzeitig die Bedeutung des Schutzes von Umwelt und Natur verdeutlicht. Wenn dann im Laufe des Frühjahrs der selbst gebaute Nistkasten auch noch angenommen wurde und mit einem Nest und einer Brut von Jungvögeln besetzt ist, ist das für die Enkel doppelt spannend!

Natürlich sollte das Hantieren mit Werkzeug nur unter Aufsicht von Opa oder Oma stattfinden!

Großeltern haben die Möglichkeit, entweder einen Brutkasten komplett selbst zu bauen oder aber ein fertiges Holz-Bau-Set für einen Nistkasten zu kaufen und dann zusammenzubauen. Hier spart man sich das Zuschneiden der notwendigen Bretter.

Hier geht es zur kostenlosen grosseltern.de-Bauanleitung für einen Höhlenbrüter-Nistkasten.

Tipps für das Aufhängen von Nistkästen:

  • Ein Nistkasten sollte mindestens in zwei, besser drei Metern Höhe hängen
  • Das Einstiegsloch des Nistkastens sollte nicht zur Wetterseite (Westen) zeigen. Ebenso sollten das Loch bzw. der Kasten nicht in der prallen Sonne hängen. Ideal ist die Ausrichtung nach Osten oder Südosten.
  • Zum Festmachen an Bäumen (oder auch langen Holzbalken/dicke Latte, die man im Garten aufstellen kann) eignen sich idealerweise rostfreie Alu-Nägel oder Schrauben. Man kann den Nistkasten auch mit einem festen Drahtbügel befestigen, die den Baum nicht schädigen.
  • Damit kein Regen eindringen kann, sollte ein Nistkasten nicht nach hinten überhängen, sondern eher eine Neigung nach vorne haben.
  • Bringt man mehrere Nistkästen an, sollten sie mind. 10 Meter voneinander haben.

Eine Auswahl an gekauften Nistkästen finden Sie hier

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Wer waren eigentlich Jesus Großeltern?
Aktuell

Wer waren eigentlich Jesus Großeltern?

Die Rolle der Großeltern ist auch in der katholischen Kirche eine besondere. Papst Franziskus würdigt diese anerkennungsvoll zum Gedenktag der Großeltern Jesu – Anna und Joachim. Er schreibt auf... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.