A A A

Sicher grillen mit Kindern - die wichtigsten Regeln

Beim Grillen mit Kindern müssen einige Regeln beachtet werden.

Wenn die Enkelkinder zu Besuch kommen, ist es eine tolle Sache, wenn der Grill angeworfen wird. Der Gartentisch wird gedeckt, Brot wird aufgeschnitten, Soßen & Dips werden gezaubert, Fleisch, Kartoffeln und Gemüse für den Grill vorbereitet. Schon im Vorfeld kann das Grillen mit Kindern zelebriert werden. Grillen ist ein besonderes gemeinsames Erlebnis und macht Enkelkindern und Großeltern gleichermaßen Spaß. Nicht zu vergessen, dass es einfach lecker schmeckt!

Feuer hat eine große Anziehungskraft auf Kinder und Erwachsene, kann aber auch gefährlich werden. Deshalb ist es beim Grillen mit den Enkelkindern besonders wichtig, einige Sicherheitsregeln zu beachten. Jedes Jahr gibt es eine Vielzahl von Grillunfällen, häufig sind Kinder die Leidtragenden. Besonders Brandbeschleuniger wie zum Beispiel Spiritus können gefährliche Reaktionen auslösen.

Um Unfälle zu vermeiden, gibt es einige Regeln, die beachtet werden sollten. Damit wird der Grillabend für alle zu einem leckeren Spaß!

  • Bevor es losgeht: Stellen Sie den Grill kippsicher auf und achten Sie darauf, dass keine brennbaren Materialien in der Nähe sind. Auch sollte der Grill windgeschützt stehen, damit er bei Wind nicht umkippt oder auch Funken unkontrolliert sprühen.
  • Lassen Sie Ihr Enkelkind niemals mit dem Grill allein. Grundregel Nr. 1: Ein Erwachsener beobachtet immer Kinder und Grill! Dies gilt ganz besonders für kleine Kinder, die versuchen könnten, an den Grill zu greifen oder zu nahe herangehen. Aber auch die größeren Enkel, die gerne am Grill oder mit dem Grillgut experimentieren, benötigen Aufsicht und Anleitung.
  • Lassen Sie Ihr Enkelkind den Grill weder anzünden noch Grillgut auflegen oder abnehmen. Dies ist Sache eines Erwachsenen!
grosseltern.de Tipp

Eine der Hauptregeln für sicheres Grillen mit den Enkeln ist es, dass die Großeltern den Grill und die Enkelkinder niemals unbeaufsichtigt zu lassen.

Für kleinere Verletzung, gibt es hier Tipps für die Hausapotheke.

Bitte beachten Sie: Sollte es zu einer größeren Verletzung kommen, oder sollten Sie sich unsicher sein, dann gilt immer: Arzt oder den Rettungsdienst anrufen!

Wichtige Notrufnummern:
Notruf: 112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

  • Halten Sie während des Grillens geeignetes Löschmaterial bereit. Entweder mit einem Eimer Wasser, einer Decke oder einem Eimer Sand.
  • Erklären Sie den Bereich rund um den Grill zur Tabuzone für Kinder. Diese Tabuzone kann ruhig auch optisch durch ein Seil oder durch Stühle, Bänke, etc. abgegrenzt werden. Sie sollten einen Abstand von mindestens drei Metern zum Grill einhalten.
  • Löschen Sie nach dem Grillen die Glut vollständig und halten Sie bis zum kompletten Auskühlen Ihr Enkelkind weiterhin vom Grill fern.
  • Ganz wichtig: Verwenden Sie niemals einen Brandbeschleuniger (Spiritus oder Benzin). Durch entstehende Verpuffungsreaktionen kann es zu schweren Brandverletzungen insbesondere für Kinder kommen. Kinder sind auf Augenhöhe mit dem Grill und können schwere Verletzungen an Kopf und Gesicht davontragen.

Sollte es doch einmal zu einer Brandverletzung kommen, kühlen Sie die Brandwunde mit Wasser, das nicht kälter als 15 Grad ist und suchen Sie einen Arzt auf.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten

Rotwein wurde von Forschern untersucht
Essen & Trinken

Abnehmen beim Rotwein-Trinken?

Man will es kaum glauben, was die Forscher der Arizona State University (ASU) und deren Kollegen der Norwegian University of Life Sciences sowie der Harvard Medical School heraus gefunden haben: Sie... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.