A A A

Diese Lebensmittel sorgen für Verstopfungen: Worauf Sie achten sollten!

Lebensmittel sorgen für Verstopfungen

Bananen sorgen für Verstopfung und schwarzer Tee ist nur bei Durchfall sinnvoll? Was ist eigentlich dran an all diesen Mythen rund um das Thema Verstopfung. Wir haben verschiedenen Lebensmitteln mal auf den Zahn gefühlt und erklären, welche Lebensmittel sorgen für Verstopfungen.

Bananen stehen im Verdacht, Verstopfungen zu begünstigen. Allerdings hat man inzwischen festgestellt, dass dies so nicht stimmt. Im Gegenteil: Bananen enthalten regulierende und verdauungsfördernde Ballaststoffe. Sie eignen sich, um den Körper nach einer Magen-Darm-Erkrankung wieder an feste Nahrung zu gewöhnen. Allerdings gilt das nur bei reifen Früchten. Unreife, noch grüne Bananen können in der Tat stopfend wirken.

Wie sieht es eigentlich mit Käse aus? Nach einem üppigen Mahl heißt es schließlich häufig, der Käse schließe den Magen. Aber ist das wirklich so? Tatsächlich sorgen die Fettsäuren im Käse dafür, dass der Magen langsamer arbeitet. Der Mageninhalt bleibt also länger im Magen und wird langsamer verdaut. Wer also mit Verstopfungen zu kämpfen hat, sollte stattdessen auf Hartkäse weitestgehend verzichten.

Auch schwarzer Tee steht im Verdacht, Verstopfungen zu fördern. Dabei ist Ziehzeit und Menge entscheidend. Am besten beim schwarzen Tee die Ziehzeit von drei Minuten nicht überschreiten. Größere Teemengen und längeres Ziehen ist nur bei Durchfall wirklich ratsam.

Alle anderen Lebensmittel, die ebenfalls zu Verstopfungen führen, finden Sie in unserer Galerie:

Grundsätzlich sorgen Weißmehlprodukte wie Toastbrot oder Brötchen für Verstopfungen.

Rotes Fleisch sorgt ebenfalls für eine eingeschränkte Verdauung.

Weißer Reis hat kaum Ballaststoffe und ist daher bei Verstopfungen ungeeignet.

Fertiggerichte sorgen ebenfalls für Verstopfungen.

Eier können Verstopfungen verursachen.

Schokolade stopft ebenfalls.

Chips sind ebenfalls schlecht bei Verstopfungen.

Cornflakes: Sie haben kaum Ballaststoffe und hemmen die Verdauung.

Möhren sorgen ebenfalls für Verstopfungen.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Expertenrat

Allergietest: Leiden Sie an Heuschnupfen?

Endlich – der Frühling ist da! Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die Blumen beginnen zu blühen. Für viele bedeutet die Jahreszeit jedoch nicht Ausflüge ins Grüne, sondern... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.