A A A

Ein neues Enkelkind: Schöne Ideen für die erste Zeit mit dem Baby

Es ist großartig ein neues Enkelkind zu bekommen. Man könnte vor Glück fast platzen und natürlich möchte man das kleine Wunderwesen nicht nur bestaunen und anlächeln sondern auch etwas Besonderes für das Enkelkind tun. Haben Sie auch schon einmal darüber nachgedacht, was Ihre besondere Aufgabe sein könnte? Dazu haben wir einige gute Anregungen und Ideen für Sie gesammelt, alle zum Thema: Wie Sie Ihre Verbindung intensivieren und dabei dem kleinen Enkel etwas Schönes und Wichtiges beibringen können.

Lernen Sie sich kennen

Ob Sie nun direkt um die Ecke wohnen oder sich nur auf einige gelegentliche Besuche freuen dürfen, in jedem Fall können Sie sich nahezu vom Tag der Geburt an mit dem Baby verbinden. Es gibt eine ganze Reihe von Veröffentlichungen zu diesem Thema – wir haben ein paar Ideen ausgesucht, die für Sie und den neuen Erdenbürger Freude und Spaß bringen. Einige Vorschläge kann man schon ganz frühzeitig – ab dem ersten Treffen – umsetzen, andere Ideen brauchen noch etwas Zeit und damit Geduld. Sie werden bestimmt auch Ihre eigenen Erfahrungen machen oder haben, wir freuen uns, wenn Sie diese mit uns z.B. auf Facebook teilen.

Singen, Trällern, Summen

Während Sie Ihr Enkelkind sanft wiegen, singen oder summen Sie doch etwas vor. Das wirkt mit Sicherheit und ist eine tolle Methode die Aufmerksamkeit des kleinen Wesens zu gewinnen, es zu beruhigen oder vielleicht sogar zum Einschlafen zu bringen.

Egal welche Lieder Sie in Ihrem Repertoire haben: Pop, Jazz, Folk, Spirituelle Musik oder auch Hip-Hop. Babys sind die besten Zuhörer, die Sie finden können – und so herrlich unvoreingenommen. Dieses wunderbare Erlebnis dürfen Sie sich nicht nehmen lassen. Wenn Sie weiter entfernt wohnen, haben wir für Sie einen guten Tipp: Nehmen Sie Ihre Songs und Ihre Lieblings-Wiegenlieder einfach auf. Hier gibt es zahlreiche technische Mittel, die Sie nutzen können, wie z.B. RecordPad.

Senden Sie die Aufnahme dann zu den Eltern. Diese können dem Enkelkind die „Greatest Hits“ von Oma und Opa vorspielen, während sie dem Baby Ihr Foto zeigen.

Bringen Sie die Enkel zum Lachen

Fassen Sie ganz sachte nach der Hand des Kindes und sagen „Hab ich Dich“, Dann lassen Sie es zu, dass das Kind Ihre Hände drückt und schon wird ein Spiel daraus: „Hey, jetzt hast Du mich!“ Ziehen Sie die Hände immer wieder weg, so dass das Kleine sich ein bisschen anstrengen muss, Sie zu „fangen“…. Oder nehmen Sie ein Spucktuch zwischen die Lippen und schütteln dabei wild mit dem Kopf. (Haben sie keine Sorge, dass Sie lächerlich aussehen, für Ihr Enkelkind ist das Schauspiel eine herrliche Unterhaltung und Wonne)

Wie wäre es mit Fingerspiel Klassiker:

Das ist der Daumen
Der schüttelt die Pflaumen
Der hebt sie auf
Der trägt sie nach Haus
Und der Klitzekleine, der isst sie ganz alleine

Während Sie den Reim singen, berühren Sie nach und nach die kleinen Finger. Wenn Sie beim kleinen Finger angelangt sind, wird das Enkelkind gekitzelt. Das Babylachen ist einfach unvergleichlich!

Ein weiteres lustiges Spiel: Sie imitieren einfach alles was das Enkelkind macht. Das Baby wird fasziniert sein und immer wieder mehr wollen. Man könnte ewig weitermachen, wenn es nach dem Enkelkind geht.

Weitere Ideen finden Sie in unserem Artikel „Zehn kleine Krabbelfinger“

Dazu eine Buchempfehlung von grosseltern.de

Seit mehr als 25 Jahren ist dieses Buch ein Renner unter jungen Eltern & Großeltern. Mit seinen Spielanregungen aus dem PEKiP, Liedern, Fingerspielen und Bastelanleitungen für Spielzeuge, die Babys juchzen lassen, gehört es zur Grundausstattung im Kinderzimmer.

Hier bestellen

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Wie viel Trinken muss sein für Kinder?
Expertenrat

Empfohlene Trinkmengen für Kinder

Großeltern sollten bei Besuch des Enkelkindes darauf achten, dass es ausreichend trinkt. Denn: Viele Kinder trinken zu wenig. Dabei ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr enorm wichtig für das... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.