A A A

Familienfreundliches Dänemark - so macht Urlaub mit Kindern Spaß

Familienfreundliches Dänemark

Dänemark als unser nördlicher Nachbar ist ein Campingparadies und ideal für einen Familienurlaub mit Kind. Ohnehin erweist sich das Land als sehr kinderfreundlich mit seiner toleranten und offenen Gesellschaft und hat für einen Urlaub interessante Highlights zu bieten. Die meisten Campingplätze in Dänemark sind mit ihrem Angebot auf die kleinen Besucher eingestellt und zahlreiche Attraktionen wie das berühmte LEGOLAND® oder der GIVSKUD ZOO sorgen für kurzweilige Tage an der Nord- und Ostseeküste. Herrliche Sandstrände und aufregende Aktivitäten für die gesamte Familie küren Dänemark zu einem der attraktivsten Reiseziele für Camper in Europa.

Kinderfreundliches Dänemark schon in der Gesellschaft verankert

In Nordeuropa haben Familien und das Zusammenleben mit Kindern einen besonders hohen Stellenwert. Ähnlich wie in Finnland, Norwegen und Schweden gestaltet sich die Kinderbetreuung in Dänemark sehr flexibel. Eltern haben die Möglichkeit ihre Arbeitszeiten anzupassen oder sich gar für eine bestimmte Zeit ganz eine Auszeit zu nehmen, ohne dabei mit Einschränkungen im Job rechnen zu müssen. Sommer- oder Ferienschließzeiten gibt es kaum, so ist im Kindergarten oder in der Grundschule die Betreuung des Nachwuchses gewährleistet. Dieser Umgang mit Familien spiegelt sich in der Gesellschaft und vor allem in der Infrastruktur wider. Unzählige Spielplätze und Angebote für Kinder gehören zum Stadtbild der Metropolen. Kaum verwunderlich also, dass sich Dänemark hinsichtlich eines Familienurlaubes als hervorragende Wahl erweist.

Aufregende Attraktionen für Kinder in Dänemark

  • LEGOLAND® Billund Resort: Das weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte LEGOLAND® hat sich in den vergangenen Jahren noch einmal nachhaltig verändert. Die klassischen Bausteine sind zwar immer noch ein bestimmendes Element des Kinderparks, allerdings gibt es unzählige Aktivitäten und Attraktionen, die viel Spaß bereiten. In Kombination mit dem WOW Billund Park können die Kleinen mitten im Wald Schwebebahnen ausprobieren, über Netze klettern, Hängebrücken überwinden und spielend die Natur entdecken.
  • Fårup Sommerland: In der Nähe von Blokhus und Løkken im nördlichen Jütland lädt der Vergnügungspark „Fårup Sommerland“ zum Verweilen ein. Action und Spaß gibt es für jedes Alter, so können die Kleinsten mit dem „Roten Baron“ oder schwebend in einem Flugzeug Urlaubserlebnisse sammeln, während ältere Kinder sich mit der Achterbahn ins Vergnügen stürzen. Die Familien-Achterbahn „Saven“ erreicht eine Höhe von 24 Metern. Wer dann noch Lust auf Baden hat, kann hier im größten beheizten Aquapark die Wasserrutschen ausprobieren.
  • Den Gamle By – Die Alte Stadt: Eine ganz besondere Aktivität und Sehenswürdigkeit ist „Den Gamle By – Die Alte Stadt“. Das Freilichtmuseum von Aarhus entführt seine Besucher auf sehr anschauliche Art und Weise in die Vergangenheit. In unterschiedlichen Abschnitten können Gäste in das 19. Jahrhundert eintauchen, sich von den 20er Jahren verzaubern lassen oder das dänische Wirtschaftswunder miterleben. Äußerst lebendig und mit sehr viel historischem Hintergrund lohnt sich der Besuch für Familien ganz besonders.
  • GIVSKUD ZOO: Unvergesslich ist mit Sicherheit der Besuch des GIVSKUD ZOOs. Ob mit dem Safaribus, dem eigenen Auto oder teilweise zu Fuß – die Besucher des Zoos kommen den Tieren ganz nah, insbesondere dann, wenn die Raubkatzen um die Fahrzeuge schleichen und man nur zu gern die Hand ausstrecken möchte. Zum Zoo gehört außerdem noch die größte Dinosaurier-Ausstellung Dänemarks mit 50 Original-Nachbildungen.

Kinderfreundliche Reiseziele in Dänemark

Auf der Suche nach dem passenden Reiseziel gilt es zunächst eine Grundsatzentscheidung zu treffen, wenn Sie nicht auf einer Rundreise sind. Dänemark ist mit Küsten zur Nord- und zur Ostsee gesegnet und dementsprechend sehr facettenreich. Blåvand, Henne Strand, Vejers Strand und Hvide Sande auf der schmalen Nehrung Holmsland Klit sind ausgezeichnete Ziele an der dänischen Nordsee. Die Inseln Fünen und Seeland werden von der Ostsee umspült und punkten mit ihren sanften Sandstränden, die sich sehr gut für Familien mit Kleinkindern eignen. Als sehr gute Wahl erweisen sich auch Campingplätze in der Nachbarschaft von schönen Städten wie Kopenhagen, Esbjerg oder Aarhus. Je nach Präferenz haben Camper eine große Auswahl an kinderfreundlichen Reisezielen in Dänemark.

Kinderfreundliches Camping in Dänemark

Die Wertschätzung von Familien und Kindern ist auf zahlreichen Campingplätzen des Landes zu spüren. Neben den Spielplätzen gibt es weitere Angebote und eine angepasste Infrastruktur, die eigens auf die kleinen Gäste ausgerichtet sind. Sanitäre Einrichtungen für Kinder, ausgewählte und gesunde Gerichte in den Restaurants, Animation und Workshops ergänzen das ohnehin sehr abwechslungsreiche Freizeitangebot bei einem Campingurlaub mit Kind in Dänemark. Angeln, geführte Ausritte, Surfen, Kiten, Schwimmen und weitere sportliche Aktivitäten richten sich an die gesamte Familie. Außergewöhnliche Wattwanderungen und ausgiebige Radtouren zum Erkunden der Region sind alle Campern wärmstens ans Herz gelegt.

Tipps für kinderfreundliche Campingplätze in Dänemark

  • Feddet Strand Resort: Der ADAC Superplatz „Feddet Strand Resort“ in einem Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Feddet gehört zu den schönsten Campingplätzen in Dänemark. Hinter einer Düne wartet ein 900 Meter langer Sandstrand mit einem Wassertrampolin und einer schwimmenden Insel mit Geschicklichkeitsparcours. Vor allem Kinder dürften sich auf den individuell gestalteten Spielplätzen (Dschungelpfad) wohlfühlen und Angebote wie den Trampolinpark, die geführten Ausritte mit Islandponys, einen Streichelzoo und das Anmieten von Tretfahrzeuge gerne auskosten. Ältere Kinder können auf der platzeigenen Farm an Workshops teilnehmen und dabei unter anderem Marmelade kochen. Für die Übernachtungen stehen großzügige Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen sowie Mobilheime bereit. Das Feddet Strand Resort punktet mit 5 Sternen des ADAC und weiß zu begeistern.
  • Familie Camping Nymindegab: Das sehr naturverbundene Familie Camping Nymindegab im Nordwesten Jütlands nahe der dänischen Stadt Nørre Nebel ist umgeben von wunderschöner Heidelandschaft und liegt direkt an der Nordseeküste Dänemarks. Neben der Badegelegenheit am Meer gibt es eigens ein beheizbares Freibad und Planschbecken für die Kleinsten. Viel Spaß bereitet die Wasserrutsche und die vom Campingplatz angebotene Animation. Dank Fahrrad können Familien hervorragend die herrliche Region erkunden.
  • Horsens City Camping: Direkt am Horsens-Fjord gelegen, steht im Sommer der Badespaß auf diesem Campingplatz im Mittelpunkt. Selbst an Regentagen gibt es mit dem Hallenbad eine wunderbare Ausweichmöglichkeit für Familien, die auf das Schwimmen nicht verzichten wollen. Animation, ein Fahrradverleih, unzählige Sportmöglichkeiten und die Museen der Stadt Horsens lassen die Tage auf dem Campingplatz wie im Flug vergehen.

Diese kleine Auswahl an Campingplätzen zeigt, wie vielseitig sich der Campingurlaub in Dänemark gestalten lässt. Eigene Interessen der Familie lassen sich hervorragend mit den jeweiligen Angeboten kombinieren, sodass Erholung und Spaß fast immer garantiert sind im kinderfreundlichen Dänemark.

Wichtig zu wissen

Vereisen Großeltern alleine mit den Enkelkindern, sollte eine Vollmacht der Eltern eingepackt werden.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Im Alter den Haushalt organisieren
Familie & Alltag

Wie wird im Alter der Haushalt organisiert?

Senioren sind an die eigenen vier Wände gewöhnt und ein Auszug kommt für viele lebensältere Menschen nicht infrage. In vielen Fällen ist dies auch kein Problem, wenn die Haushaltsführung gut... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.