A A A

Ein Engel im Mondlicht: Ein Roman über Engel, Bayern und die Liebe

Buchtipp: Ein Engel im Mondlicht

Ein Engel in Ausbildung? Der bei einem bayrischen Hundeliebhaber einzieht? Und sich dort ins menschliche Miteinander mischt? “Ein Engel im Mondlicht” heißt der Roman von Journalistin und Autorin Angela von Gatterburg, der nicht nur in die Advents- und Weihnachtszeit passt!

Der mutige Ausbildungsengel Nr. 19 begibt sich in die bayrische Provinz, weil der himmlische Schicksals-Computer Mist gebaut hat und damit zwei Menschen um die Liebe ihres Lebens bringt. Leider hat der Engel einen Unfall beim Anflug auf die Erde und landet, ziemlich ramponiert, bei dem bayrischen Grantler Willi, der mit seinem Dackel, seiner Tochter Marie und deren Tochter Jennifer zusammenlebt. Engel Nr. 19 leidet unter Gedächtnisverlust, schlägt sich mit sprechenden Pflanzen herum und lernt Weißbier und andere köstliche Erdensnacks kennen. Während er sich allmählich an seine romantische Mission erinnert, begreift er, dass alle Menschen himmlischen Beistand brauchen können.

Über die Autorin Angela von Gatterburg: Die Journalistin arbeitet beim Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL und lebt mit ihrem Mann in München. Beruflich kommt sie zwar nur selten dazu, sich mit Himmelsboten zu befassen, privat ist sie ihnen gegenüber jedoch sehr aufgeschlossen.

 

Ein Engel im Mondlicht

Ein wunderschönes Buch – für alle, die an Engel und an die Liebe glauben, mit Herzenswärme, Humor und bayrischem Charme erzählt.

Hier bestellen

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.