A A A

Garfield: Der Kult-Kater feiert seinen 40. Geburtstag

garfield

Er ist faul, fett und fast immer schlecht gelaunt. Er hasst Montage und liebt Lasagne. Na, wer weiß wer gemeint ist? Die Rede ist vom Kult-Kater Garfield. Der mürrische Kater feiert seinen 40. Geburtstag. Am 19. Juni 1978 erschien der erste Strip, gefeiert wird die Comic-Figur von Jim Davis bis heute.

Immer hungrig und immer müde – viele werden sich wahrscheinlich mit ihm identifizieren können. Seit vier Jahrzehnten wird der getigerte Kater Garfield jetzt schon von seiner internationalen Fangemeinde für seine mürrische und sarkastische Art gefeiert. Täglich wird der Comic von mehr als 200 Millionen Menschen in 80 verschiedenen Ländern gelesenen. Rund 2.400 Zeitungen veröffentlichen ihn weltweit, davon um die 40 in Deutschland. Wegen seiner großen Verbreitung kam der Comic-Kater 2002 sogar ins Guiness-Buch der Rekorde.

Mittlerweile hat Garfield sogar seine eigene Serie und seinen eigenen Film. Die Zeichentrickserie „Garfield-Show“ ist vor zehn Jahren das erste mal in Frankreich gestartet, mittlerweile ist sie ein globaler Erfolg, der in rund 130 Ländern zu sehen ist. Auch mehrere Garfield-Filme liefen schon im Kino.

„Je schlimmer die Zeiten, desto wichtiger der Humor“

Warum der Kater bei so vielen beliebt ist? Vielleicht weil er den Menschen eine Flucht aus der realen Welt bietet. Je schlimmer die Zeiten seien, desto wichtiger sei der Humor, sagt Garfield-Erfinder Jim Davis im Interview mit der „Welt am Sonntag“. In Zeiten von Hassrede im Internet bieten seine Comics den Menschen Humor und Witz.

Zudem finden sich wahrscheinlich viele in dem Antihelden Garfield wieder. Er sagt und macht all das, was auch seine Leser ab und zu auch am liebsten mal machen würden, wenn sie damit durchkämen. Zum Beispiel einfach mal den Gang ins Fitness-Studio ausfallen lassen und sich stattdessen eine Pizza auf dem Sofa zu genehmigen.

Zur Feier des Tages haben wir noch eine Auswahl an lustigen Comic-Bildern rausgesucht, die den mürrischen Kater und seine entspannte Einstellung zum Leben widerspiegeln.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.