A A A

Hausaufgaben in den Ferien: Müssen Enkel die wirklich leisten?

hausaufgaben in den ferien

In unserer grosseltern.de-Gruppe auf Facebook fragt eine Oma, ob es denn normal sei, dass die Enkel selbst in den großen Sommerferien Hausaufgaben zu erledigen hätten. Schließlich seien die Ferien ja zum Erholen da. Wir haben die Diskussion zum Anlass genommen, um mal genauer nachzuforschen – wie ist das mit den Hausaufgaben in den Ferien?

Bei der Suche im Internet kamen wir zunächst auf die Seite des Schulministeriums Nordrhein-Westfalen. Dort beschäftigt man sich nämlich auch damit. Auf der Seite heißt es: „Ferien dienen der Erholung der Schülerinnen und Schüler. Hausaufgaben während der Schulferien sind daher nur in Ausnahmefällen und auf freiwilliger Basis möglich, zum Beispiel wenn im Schuljahr bei einer Schülerin oder einem Schüler große Fehlzeiten aus Krankheitsgründen vorliegen und die Aufgaben dazu dienen sollen, versäumten Unterrichtsstoff nachzuarbeiten, um so die weitere Mitarbeit sicherzustellen. Ansonsten sind Hausaufgaben während der Ferien unzulässig.“ Und auch das Schulministerium in Brandenburg schreibt: „Die Erteilung von Hausaufgaben soll nicht erfolgen … über die Ferien.“

Aber es gibt natürlich wie immer das große Aber. Schulwesen ist Ländersache – somit entscheiden die Schulen in den Bundesländern, ob sie Hausaufgaben aufgeben oder nicht. Weil das aber mühselig sein kann haben Schulen Schulordnungen, in denen die Hausaufgaben in den Ferien ganz klar geregelt sind. Und diese Schulordnungen richten sich eigentlich immer an das Gesetz des Bundeslandes. Allerdings haben sich alle Bundesländer das Erholungsrecht für Schüler auf die Fahne geschrieben. Lehrer können trotzdem Aufgaben aber vor Ferienbeginn verteilen. Das sollte aber immer als freiwilliges Angebot angesehen werden. Leider vergessen Erwachsene häufig, dass die kindliche Entwicklung nicht nur vom Schulwissen abhängt.

Wann sollte ein Kind denn nun wirklich Hausaufgaben in den Ferien erledigen?

  1. Wenn das Kind in den Wochen vor den Ferien krank war und viel Lehrstoff nachzuholen hat.
  2. Wenn das Kind eine Lernschwäche hat, kann man Ferien dazu nutzen, Inhalte zu vertiefen.
  3. Wenn der Lerninhalt wichtig ist, um eine gewisse Qualifizierung zu erhalten.

Grundsätzlich halten wir es aber so, wie diese Pädagogin!

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Sicherheit & Gesundheit

Kindersicheres Haus bei Oma und Opa

Sind die Enkelkinder zu Besuch, kommt Leben ins Haus. Bei Oma und Opa gehen die Enkel gerne auf Erkundungstour; da wird das Haus zum Abenteuerspielplatz. Sind die Enkelkinder noch klein (also in etwa... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.