A A A

Hausmittel gegen Wespen: Mit diesen Tipps bleiben die Insekten fern

hausmittel gegen wespen

Gemütlicher Sommerabend, der Grill ist an, der Tisch gedeckt – alles ist perfekt. Wenn da bloß diese lästigen Wespen nicht wären. Die sind nicht nur nervig, ihre Stiche sind schmerzhaft und können, vor allem bei Allergikern, richtig gefährlich werden. Wir klären, wie Sie die Wespen mit ein paar einfachen Tricks von sich fernhalten können: Das sind die besten Hausmittel gegen Wespen.

Wespen sind zwar lästig, aber wichtig für unsere Natur. Deshalb sollte das Töten von Wespen nur die letzte Möglichkeit sein. Das kann sogar richtig teuer werden. Allergikern, für die ein Wespenstich lebensgefährlich sein kann, bleibt natürlich in vielen Fällen nichts anderes übrig.

Damit die Plagegeister von Anfang an fern bleiben, helfen folgende Hausmittel:

Weihrauch

Weihrauch wirkt sehr effektiv zur Wespenabwehr. Entweder arbeiten Sie mit der Pflanze, z.B. im Topf auf dem Tisch oder als Bepflanzung um den Sitzplatz. Oder aber Sie verwenden ein ätherisches Öl in einer Duftlampe, die Weihrauch-Aroma auf der Terrasse verströmt.

Basilikum, Lavendel, Tomatenpflanze

Den Duft dieser Pflanzen können Wespen gar nicht leiden. Wenn man die Plagegeister also nicht auf der Terrasse oder dem Balkon haben möchte, sollte man diesen mit Basilikum-, Lavendel- und Tomatenpflanzen ausstatten. Diese versprühen zusätzlich einen angenehmen Duft für Menschen und können beim Essen auf den Tisch gestellt werden.

Kaffee

Ein weiteres Hausmittel gegen Wespen ist der Geruch von verbranntem Kaffee. Kaffeepulver oder Kaffeebohnen in einem feuerfesten Behälter anzünden und abglühen lassen. Das sollte die Tiere fernhalten.

Zitronen oder Orangen mit Gewürznelken

Viele kennen diesen Brauch wahrscheinlich von Weihnachten: Orangen oder Zitronen werden mit Gewürznelken gespickt und in der Wohnung ausgebreitet, um einen wohligen Duft zu verbreiten. Aber auch im Sommer ist das eine super Methode zur Wespenabwehr.

Ätherische Öle oder Räucherstäbchen

Aromalampen, in Aromaöl getränkte Räucherstäbchen oder Duftkerzen können Wespen ebenso fernhalten. Geeignet sind die vorher genannten Gerüche: Lavendel, Zitrone, Weihrauch oder Nelken gehören zu den Düften, welche die Insekten nicht mögen. Am besten mehrere aufstellen und auch gerne miteinander kombinieren, um die Wirkung zu verstärken.

Knoblauch

Zu den altbekannten Hausmitteln gehört Knoblauch. Einfach ein paar aufgeschnittene Zehen auf den Tisch legen, um die unliebsamen Tiere fernzuhalten.

Was man nicht auf dem Tisch haben sollte, sind offene Speisen und Getränke. Am besten sollte man diese immer abdecken, wenn sie gerade nicht gebraucht werden. Denn dadurch werden die Wespen erst angelockt. Auch Fallobst, das noch im Garten liegt, sollte weggeräumt werden. Es ist ebenso anziehend für Wespen wie Parfüm und grelle Farben. Damit sollte einem ungestörten Grillabend nichts mehr im Wege stehen.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.