A A A

Hitzetypen: Wie kommen Sie mit der Hitze zurecht?

Die einen stöhnen über die Hitze, den anderen scheint die Wärme überhaupt nichts auszumachen. Aber woran liegt das eigentlich? Der Frage ist bild.de mal auf den Grund gegangen und hat Immunologe Dr. Peter Schleicher aus München zu dem Thema befragt. Und der hat im Interview in der Tat zwei Hitzetypen ausmachen können. Welcher davon sind Sie?

Lebertyp: Der Lebertyp hat viel Wasser im Körper und kann hohe Temperaturen entsprechend gut ausgleichen, sagt der Experte. Aber der Lebertyp sollte nicht mit Kaffee oder schwarzem Tee seinen Durst löschen. Besser sind Apfelsaft, grüner Tee, Jasmintee, Melissentee oder Chrysanthemenblütentee. Aber auch Milchprodukte helfen beim Runterkühlen. Joghurt, Kefir oder Sauerrahm wirken kühlend.

Nierentyp: Der Nierentyp hat wenig Wasserreserven. Im Sommer verliert er bei Hitze bis zu vier Liter Wasser pro Tag – Kreislaufprobleme sind in dem Fall vorprogrammiert. Um mit der Hitze besser klarzukommen, empfiehlt der Immunologe, Elektrolyte und per se viel trinken. Auch Tees sind eine willkommene Abwechslung bei dem Wetter. Um sich selber zu trainieren, können Nierentypen regelmäßig in die Sauna gehen. Danach sollte man sich in einem Eisbecken abkühlen. Dadurch lernt der Körper, sich schnell selber runter zu kühlen. Auch Wechselduschen sind ein Tipp von Dr. Schleicher. Die Niere des Nierentyps mag es warm. Darum darf er nicht zu kalte Getränke oder Lebensmittel zu sich nehmen. Besser sind Suppen. Aber auch Ginseng-Tee oder Ingwer-Tee helfen diesem Hitzetypen.

Die Einteilung der Hitzetypen entspringt der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie sieht den Körper mit allen Körperteilen, Organen und Organsystemen durch Energiebahnen miteinander verbunden. Damit entsteht ein zusammenhängendes System. Nur wenn diese Energie im System im Gleichgewicht ist, gilt der Mensch als gesund.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Schenkungssteuer: Die wichtigsten Fakten
Rechtstipps

Schenkungssteuer: Die wichtigsten Fakten

Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem jeder sich Gedanken um sein Vermögen und die Erbschaft macht. Wer zum Beispiel eine Immobilie besitzt und diese seinem Enkel überschreiben möchte, kann das... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.