A A A

Mit diesen fünf Tricks helfen Sie Ihrem Enkel Geduld zu lernen

Das mit der Geduld ist oft so eine Sache bei Kindern. Manche Kinder zeigen schon im sehr jungen Alter Geduld, können stundenlang Geschichten lauschen und warten, bis das Essen fertig ist. Die anderen können keine zehn Minuten still sitzen und wenn der Hunger kommt, dann ist es vorbei mit der Ruhe Zuhause. Es kann für Eltern wie auch Großeltern sehr anstrengend sein, wenn das Kind die ganze Zeit jammert oder am Tisch nervös zappelt, weil es nicht abwarten kann bis alle fertig gegessen haben. Warten stellt viele Kinder vor eine Herausforderung. Dass Kinder oft ungeduldig sind, hat jedoch ganz plausible Gründe und Geduld kann auch erlernt werden. Mit diesen fünf Tricks helfen Sie Ihrem Enkel Geduld zu lernen.

Spätestens im Grundschulalter wird Geduld wichtiger, denn im Unterricht wird diese Fähigkeit von den Schülern und Schülerinnen abverlangt. In vielen Situationen beweisen Kinder ganz von selbst Geduld, wenn sie zum Beispiel Verstecken spielen. Dann können sie schon mal geduldig und mucksmäuschenstill lange in ihrem Versteck verharren. Geduldig sein funktioniert meist dann, wenn das Kind auf etwas hinarbeitet oder es ihm einen Vorteil bringt. Es schadet aber auch nicht, wenn Sie Ihr Enkelkind mit diesen Tricks dabei unterstützen, Geduld zu üben.

  1. Wartezeiten an konkreten Dingen erklären

Es gibt kein bestimmtes Alter ab dem Kinder Geduld lernen können. Als ungefähre Richtlinie kann man jedoch das Alter von zwei bis drei Jahren nennen, denn in diesem Alter fangen Kinder an zu sprechen und beginnen ihre Umwelt zu reflektieren. Kleinkinder haben jedoch noch keinen Überblick über Zeit, sie können Zeitabstände sehr schwer einschätzen. Deshalb ist es sinnvoll Kindern Wartezeiten an konkreten Dingen zu erklären. Erklären Sie Ihrem Enkelkind Abläufe zum Beispiel so: „Nach dem wir alle fertig gegessen haben und die Küche aufgeräumt haben, gehen wir zum Spielplatz.“ Verzichten Sie auf Wörter wie „gleich“, da das auch eine Minute oder auch zehn Minuten bedeuten kann. Wenn Ihr Enkelkind fragt, wann Sie wieder zu Besuch kommen, dann sagen Sie nicht „morgen“, sondern „nur noch einmal schlafen“. Abstrakten Zeitbegriffe wie „in fünf Minuten“ oder „drei Wochen lang“ verstehen Kinder erst im Grundschulalter.

  1. Warten als etwas Positives vermitteln

Wir kennen es selbst – Warten kann extrem nervig sein und auch wir warten nicht immer gerne. Wenn Sie Ihrem Enkelkind Geduld beibringen wollen, dann ist es hilfreich, wenn das Warten nicht als etwas Negatives besetzt ist. Vermitteln Sie also Ihrem Enkel, dass Warten auch positiv sein und sich gut anfühlen kann, zum Beispiel indem vermittelt wird, dass Sie Ihrem Enkelkind mehr Aufmerksamkeit schenken können, wenn es wartet. Beispiel: Sie telefonieren gerade und Ihr Enkelkind möchte Ihnen unbedingt von seiner Entdeckung im Garten erzählen. Zeigen Sie Ihrem Enkel, dass es sich besser anfühlt zu warten, weil Sie dann voll und ganz Ihrem Enkel zuhören können und dass Ihr Enkel Ihnen wichtig ist.

  1. Vorbild für das Enkelkind sein

Wer selbst keine Geduld hat, wird kaum dem Enkelkind Geduld beibringen können. Vorbilder spielen für Kinder eine wichtige Rolle im Lernprozess. Und die Vorbilder in den ersten Lebensjahren sind vor allem die Eltern, Geschwister und Großeltern, weil Kinder mit ihnen am meisten Zeit verbringen. Es ist wichtig, dass auch Sie Ihrem Enkelkind Geduld vorleben wie auch ihm Aufmerksamkeit zu schenken.

  1. Das Enkelkind loben

Das Vorleben von Geduld überträgt sich allerdings nicht auf alle Kinder. Unterstützen können Sie den Lernprozess mithilfe von Lob und Wertschätzung. Schon kleine Erfolge wertschätzen, hilft. Loben Sie Ihr Enkelkind schon, wenn es nicht dazwischen redet, während Sie sich gerade mit dem Nachbar unterhalten.

  1. Mit der Eieruhr üben

Um ein Gefühl für bestimmte Zeitabständen zu kriegen, können Sie auch einfach mal die Eieruhr mitlaufen lassen, zum Beispiel während Sie gemeinsam ein Spiel spielen. Machen Sie verständlich, dass Sie so lange spielen, bis die Uhr klingelt. Oder dass sie so lange Fernsehen schauen, bis die Uhr abgelaufen ist. Übrigens haben die kleinen Sanduhren, die man beim Zahnarzt bekommt, auch genau diesen Lernzweck. Wichtig ist, dass Zeit für Kinder greifbar wird.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Das Spielen entwickelt Kinder
Familie & Erziehung

Darum ist Spielen so wichtig für Kinder

Die heutigen Eltern stehen unter großem Druck. In Magazinen, Ratgebern, Fernsehsendungen und Berichten wird immer wieder analysiert, auf welche Art und Weise die Entwicklung eines Kindes positiv... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.