A A A

Muttertag: Warum er auch ein Ehrentag für Großmütter ist

Familie ohne Oma geht heute doch gar nicht mehr.

In Deutschland und vielen anderen Ländern wird der Muttertag immer am zweiten Sonntag im Mai begangen. Am 13. Mai ist es also in diesem Jahr wieder soweit. Ein Gedenktag. Die Meinungen dazu, ob es das braucht, polarisieren. Die einen sagen Muttertag sei nur Geschäftemacherei, die anderen finden es gut inne zuhalten und bewusst Danke zu sagen. Ob mit oder ohne Geschenk, bleibt ja jedem selbst überlassen.

Uns ist bewusst, dass der Muttertag im Spannungsverhältnis zwischen dem 4. Gebot „Du sollst Vater und Mutter ehren“ und dem Angebot der Blumenhändler steht. Die Kirche sagt: Das vierte Gebot verpflichtet zuerst die Generation der Erwachsenen: die Eltern sollen ihren Kindern vorleben, wie sie ihre Eltern ehren. Und dann schließlich sind die Kinder verpflichtet, ihre Eltern zu ehren. So ist der Ehrentag der Mütter also auch ein Ehrentag der Großmütter.

Wir von grosseltern.de sind der Meinung die Großmütter haben diesen Ehrentag noch viel mehr verdient. Denn ohne Großmütter würde unser Land ziemlich alt aussehen.

Etwas überspitzt ausgedrückt könnte man sagen, Deutschland läge ohne Großmütter bei der nationalen Geburtenrate noch hinter dem Vatikan. Deutschland braucht Kinder. Ungeplante und geplante.

Die planenden künftigen Eltern, und dies ist die Mehrzahl, rechnen hinsichtlich der Unterstützung fest mit Oma. Und sind wir doch mal ehrlich: Familie ohne Oma geht heute doch gar nicht mehr. Die jungen Frauen sollen Kinder bekommen, im besten Fall mindestens zwei. Sie sollen als Fachkräftearbeitspotenzial zur Verfügung stehen, egal ob beim Bäcker oder im Vorstand eines Automobilkonzerns. Ohne die Oma, die alles auffängt, was nicht plangemäß läuft, käme das Familienunternehmen schnell an die Grenzen der Belastbarkeit.

Besser wir stellen uns nicht vor, was passieren würde, wenn alle Oma´s in Streik träten.

Wir von grosseltern.de sagen am Muttertag allen Großmüttern „Danke“! Danke für die Liebe, die sie ihren Enkeln schenken und Danke für die Unterstützung, die sie ihren Kindern schenken.

Was wäre das für eine schön Geste, wenn die Bahn am 08. Mai für alle Oma´s kostenlos fahren würde, wenn die ÖPNVs alle Oma´s in ihren Bussen und U-Bahnen kostenlos chauffieren würden und wenn die Bundesregierung eine Steuerermäßigung oder finanzielle Anerkennung, den enkelbetreuenden Oma´s am 08. Mai ausrufen würde. Deutschland braucht Kinder. Deutschland braucht die jungen Frauen als Arbeitskräfte. Deshalb sollten wir den Wert der Großmutter anerkennen, schätzen und uns jeden Tag bewusst machen!

grosseltern.de fordert die Förderung der Großeltern, denn dies fördert die Geburtenrate. Ein wachstumsgetriebenes Land braucht starke Großeltern.

grosseltern.de fasst zusammmen:

Familie ohne Oma – das geht heute doch gar nicht mehr.
Die jungen Frauen sollen Kinder bekommen, im besten Fall mindestens zwei. Sie sollen als Fachkräftearbeitspotenzial zur Verfügung stehen, egal ob beim Bäcker oder im Vorstand eines Automobilkonzerns. Ohne die Oma, die alles auffängt, was nicht plangemäß läuft, käme das Familienunternehmen schnell an die Grenzen der Belastbarkeit.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.