A A A

Schlafen bei Hitze: 6 Tipps für eine erholsame Nacht

schlafen bei hitze

Wer kennt das nicht, tagsüber genießt man noch die Sonne und die Hitze lässt sich gut mit einem Sprung ins kühle Wasser oder einem leckeren Eis aushalten. Doch wie sieht das nachts aus? Schlafen bei Hitze – ein immenser Stressfaktor für viele. Dabei sind besonders ältere Menschen und Frauen betroffen. Wie lässt sich Abhilfe schaffen? Hier 6 Tipps für einen erholsamen Schlaf in heißen Sommernächten.

Tipp 1: Schlafzimmer abdunkeln

Im Dunkeln schläft es sich besser, daher empfiehlt es sich, Rollläden ganz zu schließen. Der Schlaf dauert somit auch länger, da bei Licht die Wirkung des Schlafhormons Melatonin nachlässt und ein vorzeitiges Erwachen zur Folge hat.

Tipp 2: Leichte Kost und viel Flüssigkeit

Vor dem zu Bett gehen ist von schwer verdaulichen Mahlzeiten abzusehen, stattdessen sollte man sich einen frischen Salat oder Obst und Gemüse zubereiten. Darüber hinaus viel Wasser trinken, da starker Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen zu einem unruhigen Schlaf und frühzeitigem Erwachen führen kann. Die besten Lebensmittel bei Hitze finden Sie hier.

Tipp 3: Das Schlafzimmer möglichst gut durchlüften

Am besten schon morgens früh, wenn es draußen noch kühler ist. Alle Fenster öffnen, um für Durchzug zu sorgen und einen Luftwechsel zu ermöglichen. Gegebenenfalls auch einen Ventilator dazustellen.

Tipp 4: Lauwarm duschen

Vor dem zu Bett gehen kurz abduschen, am besten mit lauwarmen Wasser, da kaltes Wasser die Blutgefäße verengt und die gespeicherte Wärme nicht so gut abgegeben werden kann.

Tipp 5: Wärmflasche umfunktionieren

Kälte anstatt Wärme: Einfach die Flasche mit Wasser füllen und drei Stunden vor dem Schlafengehen in den Kühlschrank legen. Achtung: “Kälteflasche” an die Füße legen, sonst droht eine Sommererkältung.

Tipp 6: Schlaflosigkeit nutzen

Einmal wach, was nun?! Sich zum Weiterschlafen zu zwingen ist meist nicht so einfach. Nutzen Sie die Zeit und setzen Sie sich mit Ihrem Lieblingsbuch in den Garten oder genießen Sie einfach die Geräusche der nachtaktiven Tiere und der Natur. Die frische Luft kühlt sie ab und entspannt.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.