A A A

Sternzeichen verschoben: Ihr Sternzeichen ist eigentlich ein anderes

Hat Ihnen Ihr Horoskop auch schon mal eine Woche voller Erfolge voraus gesagt, die dann aber so ganz und gar nicht kommen wollten? Dann lag das vielleicht daran, dass Sie sich das falsche Sternzeichen angeschaut haben. 86 Prozent der Menschen haben nämlich ein anderes Sternzeichen, als sie denken. Im laufe der Jahre haben sich die Sternzeichen verschoben!

Die Erklärung dafür ist eigentlich ziemlich logisch. Sternzeichen werden nach Sternbildern am Himmel bestimmt. Das System, nachdem die traditionellen Sternzeichen festgelegt worden sind, ist jedoch über 2000 Jahre alt. Da sich der Lauf der Erde seit dieser Zeit verändert hat, haben sich auch die Sternbilder geändert. Aufgrund von diesem astrologischen Phänomen, was sich “Präzessionsbewegung” nennt, stimmen auch die damals festgelegten Sternzeichen nicht mehr.

Das ist Ihr richtiges Sternzeichen:

19. Dezember bis 20. Januar: Schütze

21. Januar bis 16. Februar: Steinbock

17. Februar bis 12. März: Wassermann

13. März bis 18. April: Fische

19. April bis 14. Mai: Widder

15. Mai. 21 Juni: Stier

22. Juni bis 20. Juli: Zwilling

21. Juli bis 10. August: Krebs

11. August bis 16. September: Löwe

17. September bis 31. Oktober: Jungfrau

1. November bis 23. November: Waage

25. November bis 29. November: Skorpion

13. Sternzeichen

Zudem soll es noch ein 13. Sternzeichen geben: Alle, die zwischen dem 30. November und dem 18. Dezember geboren sind haben das Sternzeichen “Ophiuchus”. Vermutet wird, dass die Astrologen den Himmelskörper damals in zwölf gleich große Bereiche einteilen wollten und deshalb auf das letzte Zeichen verzichteten. Der “Ophiuchus”, auch Schlangenträger genannt, hat Eigenschaften des Skorpions und des Schützen: Er ist klug, optimistisch, leidenschaftlich und aufbrausend.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.