A A A

Süßigkeiten von früher - einige wenige gibt es heute noch

Süßigkeiten von früher

Kindheitserinnerungen sind oft mit bestimmten Geschmäckern verbunden. Der Pudding und der Eintopf, den Oma früher immer gekocht hat und der Geschmack des Flutschfinger-Eises, als man in der Kindheit viele Tage der Sommerferien von früh bis spät im Freibad verbrachte. Da gab es noch den kleinen Krämerladen am Eck, der seine Süßigkeiten in Gläsern zur Schau stellte und sie mit einer kleinen Schaufel in dreieckige Papiertüten füllte. Früher bekam man für 50 Pfennig noch ein (gefühlt) prall gefüllte Tüte. Viele dieser Süßigkeiten von früher sind mittlerweile verschwunden; einige wenige findet man heute noch in dem ein oder anderen Supermarktregal.

Wir haben gesammelt welche Süßigkeiten es früher in unserer Kindheit gab und welche davon heute noch von den Kindern und Enkelkindern vernascht werden. Neben unseren eigenen Erinnerungen und Recherchen über bekannte Süßigkeiten von früher, haben wir Sie – liebe Großeltern – in unserem Facebook-Kanal gefragt. Es sind viele tolle Erinnerungen über die schönsten Süßigkeiten von früher zusammengekommen.

Nappo

Süßigkeit in Rautenform in blau, rot und grün. An ihnen hat man sich fast die Zähne ausgebissen. 😁

Nippon

Puffreis – Tafeln mit Schokoladeüberzogen. Das Puffreisprodukt unter dem Namen Nippon kam erstmals 1956 auf den Markt, damals noch in Riegelform. 1974 wurden die „Knusper-Häppchen“ in der heute noch bekannten quadratischen Form eingeführt. (Quelle: Wikipedia)

Brausestangen

Die gab es am Kiosk und waren der Hit im Schwimmbad. Das Problem: Wenn man die Stange geöffnet hatte und die Brause direkt in den Mund gegeben hat, verklumpte oftmals die Öffnung und nichts ging mehr.

Brausepulver

Die gibt es heute noch.

Mäusespeck

Herrlich weich. Herrlich süß. Nur zuviel durfte man davon nicht essen, sonst wurde einem schlecht.

Veilchenpastillen

Diese kann man heute noch bekommen. Hatte immer 50 Pfennig Taschen Geld für die Woche. Die wurden dann in pastillen umgesetzt. 1965 – schrieb uns eine Userin.

Superbum Kaugummi

Stk 5Pfennig. Die Blasen waren super groß. Die Kaugummis gab es in den Sechziger Jahren – schrieb uns eine Userin.

Zetti Schlagersüsstafel

Diese Schokolade war im damaligen Ostdeutschland bekannt und beliebt – schrieb uns eine Userin.

Knusperflocken von Zetti

Die kann man sogar heute noch in einigen Supermärkten bekommen. Ein Tipp einer Userin.

Creme-Hütchen

Eine Erinnerung einer Userin. Angeblich sind sie ab und zu noch erhältlich.

Dicke Himbeeren

Das Stück für  2 Pfennig. 10 Pfennige und damit 5 Stück und eine Userin war damals glücklich.

Lakritzschnecken

Noch heute ein Klassiker und durchaus begehrt.

Dolomiti Eis

Der Hit im Sommer. Ab und zu findet man es heute noch in der Kühltruhe der Supermärkte

Erfrischungstäbchen

So knackik. So lecker. Und die Verpackung war toll.

 

 

Kirschlutscher

Mit grünem Plastikstiehl. Klein, aber fein. Und so lecker.

Waffelbruch

kein Standard mehr im Supermarket. Aber manchmal findet man ihn noch – Erinnerung einer Userin.

Nährstangen

Ein Riegel mit lockerer Füllung, überzogen mit einer Kakaoglasur. Daran erinnerte eine Userin.

Salmiak

Lakrize für Könner. Ein Träumchen. Empfohlen durch einen User.

Bazooka und PEZ im Mickeymouse Spender

Einer der besten Kaugummis unserer Kindheit. Und die PEZ schmecke´ten eher fad, aber der Spender riß alles raus. Daran erinnerte uns eine Userin.

 

 

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.