A A A

Verwaiste Großeltern: Wenn Oma und Opa ein Enkelkind verlieren

Es gibt in unserer Gesellschaft nicht mehr viele Tabus. Aber der Tod und vor allem der Tod von Enkelkindern – auch den ungeborenen – gehört noch dazu! Viel zu häufig passiert es aber doch, dass manche Enkelkinder einfach nicht geboren werden, sondern eine Fehlgeburt sind oder tot geboren werden. Das ist dann nicht nur für die werdenden Eltern ein schlimmer Verlust. Auch verwaiste Großeltern – schließlich sollte sie Oma und Opa werden – leiden. Nicht weniger schlimm ist, wenn Großeltern ein Enkelkind durch Unfall oder Krankheit verlieren. Im Vordergrund stehen dann zwar immer die Eltern, die mit diesem schrecklichen Verlust umgehen müssen. Aber auch den Großeltern, die ebenso einen Verlust zu betrauern haben, sollten Beileid erfahren. Aber egal, auf welche Weise man ein Enkelkind verloren hat – man muss damit lernen umzugehen. Egal ob offensiv im Gespräch oder mithilfe therapeutischer Unterstützung – das Erlebte muss verarbeitet werden.

Aber wo kann man sich Hilfe holen? In erster Linie ist es wichtig, dass Sie sich mit den Angehörigen austauschen. Da jeder Mensch mit Trauer anders umgeht, können Sie nicht erwarten, dass jeder so wie Sie trauern möchte. Aber wenn Sie sich ihrer Familie öffnen und auch den verwaisten Eltern eingestehen, dass Sie mit der Situation nicht mehr umgehen können und Hilfe benötigen, sagen Sie das. Vielleicht schließt sich ein Angehöriger an, dem es ähnlich geht. Manchmal hilft es schon, einfach nur darüber zu sprechen. Und ja, auch gemeinsam darüber zu weinen.

Suchen Sie nach Anlaufstellen für verwaiste Großeltern. In den sozialen Medien oder über Therapeuten-Verbände können Sie nach Hilfe suchen. Häufig bieten auch Hospize solche Kreise an. Sie sollten sich sicher sein, allein werden Sie nicht gelassen. Hilfe können Sie jederzeit bekommen, Sie müssen aber leider danach suchen. Im Zweifelsfall suchen Sie einen Therapeuten auf, der mit Ihnen das Erlebte aufarbeitet. Die haben in der Regel Kontakte zu Selbsthilfegruppe und können vermittelt. Oder Ihnen zumindest Empfehlungen geben, wie Sie auf dem tiefen Tal der Trauer wieder herausfinden. Leider wird die Trauer um den Verlust damit nicht vergehen, es wird allerdings leichter, damit umzugehen.

Hilfe finden

Wo finde ich Hilfe beim Tod meines Kindes und Enkelkindes?

Begleitung für betroffene Familien durch ein aktives bundesweites Netzwerk, welches nach den Leitlinien des Bundesverbandes zur Trauerbegleitung für verwaiste Eltern arbeitet. Hier findet man Hilfe und Austausch nach dem Tod Ihres Kindes: lokale Gruppen, Online-Forum, Ratgeber und Broschüren. Hier weiterlesen

Hilfe über Landesverbände & Regionalstellen

Hier findet sich eine Aufstellung der Ansprechpartner nach Bundesländern. Weiterlesen

 

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Wasserfilter - was bringen sie?
Expertenrat

Sauberes Trinkwasser für die Enkel

Viele Eltern und Großeltern fragen sich, welches Getränk für Kinder am besten ist. Wasser steht nach wie vor auf Platz eins der Liste geeigneter Getränke für Kinder. Trinken Kinder... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.