A A A

Wenn Enkel trocken werden: Die Geschichte eines Großvaters

Manchmal sind Großeltern perplex, wenn ihnen ihre Enkel die Welt erklären.

Manchmal sind Großeltern perplex, wenn ihnen ihre Enkel die Welt erklären. Uns erreichte dieser Beitrag eines Opas, der den dreijährigen Erik* kürzlich aus dem Kindergarten abholte.

Erik ist seit einem halben Jahr im Kindergarten – aber erst seit wenigen Tagen ohne Windel unterwegs. Auch sein Opa, der seinen Enkel gern am Wochenanfang abholt, war deshalb ganz gespannt, wie der Tag wohl verlaufen war. “Frag bitte, ob er zur Toilette gegangen ist und wie es war”, hatte ihm seine Tochter zudem (natürlich :-)) aufgetragen.

Gesagt, getan. Die Kinder spielten draußen, Eriks Opa hatte Zeit sich mit der Kindergärtnerin zu unterhalten. “Gut, dass ich Sie sehe”, kam die Kindergärtnerin auf ihn zu. “Hat alles gut geklappt. Erik war mehrfach auf Klo, das Einzige, wo ich manchmal helfen musste, war seine Unterhose hoch zu ziehen, dass er nicht wie im Western rumlaufen musste.” Breitbeinig stellte sich die Dame vor ihn hin und lachte.

Erik war sehr begeistert von seinem Roller

“Hallo Opaaaa”, rief ein lautes Stimmchen. Beide schauten raus auf den Hof, wo Erik gerade mit seinem Roller gestoppt war. “Hallo …”, zu mehr kam Opa nicht, denn Erik war so begeistert von seinem neuen Roller, dass er los sprudelte: “Und Opa weißt Du, ich hab jetzt einen Ständer!”

Opa Theo zog die Augenbrauen hoch: “Ach was?” “Ja, Opa, siehst Du das denn nicht”, freute sich Erik weiter, “so ein richtiger Ständer, hier” – und der Kleine zeigte am Roller runter. “Kann man parken”, erklärte er noch.

Opa Theo schaute die Kindergärtnerin an, sie ihn. “Dann hätten wir auch das geklärt”, fand sie als Erste ein paar Worte. Beide lachten. Erik ergänzte noch, wie toll so ein Ständer sei, bevor er den Roller los eiste und zum Geräteschuppen brachte.

*Name des Enkels wurde geändert.

Text: Elke Tonscheidt

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.