A A A

Lästige Besucher: Wespen. Was wirklich hilft.

Genau jetzt ist die Zeit des Jahres, wo wir „wie jedes Jahr“ von den Wespen belagert werden.

Sommerzeit ist auch die Zeit der Wespen. Wespen können sehr stören und für Kinder sogar gefährlich sein. Wir verraten, was gegen Wespen hilft – und was nicht

Im Sommer – mit dem ersten reifen Obst im Garten ist Wespenzeit. Wir lassen unsere Enkel nicht mehr aus dem Blick, da die Wespen sich auch gerne in der Nähe des Mundes aufhalten, und wir nicht riskieren wollen, dass die Kinder gestochen werden.

Ständig schwirren Wespen beim Essen um uns herum. Mit dem Enkelkind Frühstücken, Eis essen oder Grillen im Garten ist nahezu unmöglich. Und wie versuchen wir dem zu entkommen?

  • Wir schlagen mit der Fliegenklatsche nach der Wespe
  • Wir wedeln mit Zeitungen oder Händen
  • Wir sperren die Wespe unter Gläser ein
  • Wir stellen Wespenfallen aus Zuckerwasser, Bier oder anderen Mitteln in den Garten.

Wir sind genervt, aber dadurch verändert sich die Situation auch nicht.

Großeltern-Tipps, um Wespen vorzubeugen
  • Vermeiden Sie offene Getränke und Essen. Alles, was Sie mit in den Garten nehmen sollte fest verschlossen sein. Am besten wählen Sie Getränke ohne Zucker, wie Tee oder Wasser.
  • Wenn Ihre Enkel Strohhalme verwenden, achten Sie darauf, dass diese so dünn sind, dass keine Wespe unbemerkt hineinschlüpfen kann.
  • Bei der Wahl der Kleidung sollten Sie auf helle/weiße Kleidung achten, da diese für die Wespen nicht ganz so interessant sind.
  • Tragen Sie Schuhe, um nicht in eine Wespe hineinzutreten.
  • Wischen Sie Ihrem Enkelkind nach dem Essen oder Trinken, Mund und Hände gründlich ab.
  • Achten Sie darauf dass keine stark parfümierten oder duftenden Kosmetikartikel benutzt wurden.
  • Entsorgen Sie entstandenen Müll sobald es geht ,und lassen sie Ihn nicht offen herumliegen.
  • Packen Sie den Müll fest ein, wenn Sie Ihn in einen offenen Mülleimer entsorgen.

Omas altbewährte Hausmittel gegen Wespen

  1. Weihrauch wirkt sehr effektiv zur Wespenabwehr. Entweder arbeiten Sie mit der Pflanze, z.B. im Topf auf dem Tisch oder als Bepflanzung um den Sitzplatz,. Oder aber Sie verwenden ein ätherisches Öl in einer Duftlampe, die Weihrauch-Aroma auf der Terrasse verströmt.
  2. Basilikum, diesen Geruch mögen Wespen nicht. Die Basilikumpflanze einfach im Blumentopf auf den Esstisch stellen.
  3. Zitrone mit Gewürznelken: Legen Sie ein halbierte Zitrone auf einen Unterteller. Bohren Sie anschließend mit einem scharfen Messer acht bis zehn Löcher in die obere Hälfte der Zitrone. In diese Löcher stecken Sie jeweils eine Gewürznelke. Danach wird die Zitrone auf den Tisch gestellt.
  4. Lavendel: Ein ebenso beliebtes Hausmittel gegen Wespen ist Lavendel. Pflücken Sie während der Blütezeit Lavendel und binden Sie die Pflanzen zu kleinen Sträußchen zusammen. Die Lavendelsträußchen vertreiben Wespen sowohl frisch, als auch getrocknet.
  5. Tomatenpflanze. Hier nehmen nicht nur die Wespen Reißaus, auch Fliegen und Mücken können den intensiven Duft der Blätter und Stängel von Tomatenpflanzen nicht leiden.
  6. bestes Mittel aber immer noch: Essen und Trinken nicht offen stehen lassen. Süße und energiereiche Lebensmittel stehen ganz oben auf der Nahrungsliste der Wespen. Wenn es zu arg wird, kann das Eis ja auch einmal drinnen gegessen werden.

Und wenn die Wespe sticht?

Ein Wespenstich ist in den meisten Fällen sehr schmerzhaft, aber ungefährlich. Während beim Stich der Biene der Stachel stecken bleibt, passiert das bei der Wespe normalerweise nicht.

  • Kühlen Sie den Stich sofort mit einen nassen Waschlappen oder einer Kühlkompresse, achten Sie darauf, dass aus dem Kühlschrank Entnommenes evtl. zu kalt sein kann; legen Sie dies vorher in ein Tuch.
  • Eine halbierte Zwiebel oder Zitrone kann den Schmerz lindern und hat eine desinfizierende Wirkung.
  • Streichen Sie Quark auf die Schwellung.
  • Essigumschläge
  • Da durch den Stich eine Schwellung von ca. 10cm erreicht werden kann, sollten Sie bei Stichen in Mund oder Rachen schnellst möglichst handeln und ggf. den Notarzt rufen, da diese die Atemwege blockieren und verschließen können.
Achtung:

Bei Allergikern hier kann ein einzelner Stich lebensgefährlich sein, bitte kontaktieren Sie bei Verdacht oder bei der ersten allergischen Reaktion sofort einen Arzt.

Da sich eine Allergie gegen Wespenstiche meist erst nach dem 2ten Stich zeigt, sollten Sie Ihre Enkelkinder nach einem Stich gut im Auge behalten.

Anzeichen können sein: Schockreaktion, plötzlicher Schnupfen, Übelkeit, Schwindel, Jucken und Brennen der Hand- und Fußsohlen, kalter Schweiß, Erbrechen, Blutdruckabfall, Rötungen und Schwellungen im Gesicht und an der Einstichstelle, Atembeschwerden, und noch viele mehr!

Wenn Sie oder Ihr Enkel allergisch sind, sollten Sie auf jeden Fall ein Notfallset dabeihaben. (Dies ersetzt nicht den Arzt)

grosseltern.de Buchtipp:

Schnelle Hilfe für Kinder: Notfallmedizin für Eltern und Großeltern – Das von Kinderärzten empfohlene Standardwerk komplett aktualisiert

Hier findet sich auch eine genaue Anleitung, was bei einem Wespenstich zu tun ist.

Hier bestellen

Artikel drucken

Artikel teilen

Wie heißt es so schön über Wespen?

Kennen Sie den Spruch „Wenn Du eine Wespe mit der Fliegenklatsche tötest, kommen 100 Wespen zur Beerdigung“?

Auch von Fallen, etwa aus Sirup oder ähnlich süßen Flüssigkeiten, wird abgeraten. Darin verenden Wespen qualvoll, darüberhinaus gibt die sterbende Wespe dann auch noch ein Pheromon ab, das weitere kampfeslustige Artgenossen anlockt.

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten

Großeltern sind für die Enkel etwas ganz besonderes
Aktuell

Wahre Worte über OMA und OPA

Ohne Oma und Opa geht oftmals nichts bzw. sehr viel weniger. Und immer wieder begegnen uns Sprüche, die genau dies – das Besondere an Oma und Opa – auszudrücken versuchen. Diese schönen Worte... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.