A A A

Würfelspiele für Kinder: Das sind die besten Spiele für Kinder

Würfelspiele für Kinder machen großen Spaß, sind sehr vielseitig und werden von Groß und Klein gerne gespielt. Es gibt wohl niemanden unter uns, der in seiner Kindheit nicht des Öfteren mit Oma und Opa, den Eltern oder mit Freunden Würfelspiele gespielt hat. Die Auswahl der verschiedenen Würfespiele ist dabei riesig: Vom altbekannten “Mensch ärgere dich nicht” über Kniffel bis hin zu ganz einfachen – aber lustigen – Würfelspielen.

Unsere Nr 1: Kniffel (ab ca. 5 Jahren)

Benötigt werden:
Würfelbecher
5 Würfel
Kniffelblock

Kniffel ist eines der bekanntesten Würfelspiele. Sie benötigen einen Würfelbecher, fünf Würfel und einen Kniffelblock. Auf dem Kniffelblock tragen die Spieler ihre Würfelergebnisse ein. Das Spiel läuft über 13 Runden. Ist ein Spieler an der Reihe, darf er insgesamt dreimal Würfeln. Nach dem ersten Wurf legt er die passenden Würfel zur Seite und versucht das Ergebnis in den nächsten beiden Würfen zu verbessern.
Die enkelgerechte Variante heißt Kinder Kniffel. Hier wird mit lustigen Tierwürfeln gekniffelt. Das macht jüngeren Kindern tierischen Spaß. Löwe, Ente, Katze, Elefant, Hund – Wer würfelt die wertvollsten Tierkombinationen und gewinnt? Mit den kindgerechten Illustrationen kommt so auch bei den Enkeln ab 5 Jahren großes Kniffel-Feeling auf.

Nr. 2: Aufgabenwürfeln (ab ca. 3 Jahren)

Benötigt werden:
1 Würfel

Vor Spielbeginn einigen Sie sich mit Ihren Enkeln, mit den Mitspielern auf eine Tätigkeit für jede der sechs Zahlen des Würfels. Unser Vorschlag:
Wer eine 1 würfelt macht einen Purzelbaum
Wer eine 2 würfelt steigt auf einen Stuhl
Wer eine 3 würfelt macht einen Luftsprung
Wer eine 4 würfelt legt sich auf den Rücken und rudert mit Armen und Beinen
Wer eine 5 würfelt muss 1 Minute auf einem Bein stehen
Wer eine 6 würfelt darf einen Mitspieler auswählen und bestimmen was dieser machen
soll (Aufgaben 1 bis 5)

Jetzt wird reihum gewürfelt, und der Würfler muss die vereinbarte Tätigkeit für seine Zahl
vorführen.

Nr. 3: Gummibärchen würfeln (ab ca. 4 Jahren)

Benötigt werden:
Gummibärchen
Würfelbecher
Würfel

Auf den Tisch kommt eine Schale mit Gummibärchen. Ein Würfel ist im Würfelbecher. Reihum wird gewürfelt. Bevor der Becher aufgedeckt wird, muss jeder Spieler einen Tipp abgeben, welche Augenzahl sich darunter befindet. Derjenige, der am dichtesten am Ergebnis dran war, darf sich ein Gummibärchen nehmen.

Nr. 4: Mensch ärgere Dich nicht (ab 4 Jahren)

Benötigt werden:
1 Mensch-ärgere- Dich-nicht- Spiel
oder aber
1 Würfel
Pro Spieler – 4 Spielsteine

Spielbrett auf einem Brett oder einem großen Papier selbst entworfen. Mensch ärgere Dich nicht ist wohl einer der bekanntesten Klassiker unter den Würfelspielen und kann ab ca. 3-4 Jahren gespielt werden. Das Spiel eignet sich für zwei bis sechs Personen. Unser Tipp: „Basteln“ Sie sich doch mit Ihrem Enkel zusammen ein eigenes Spiel. Benötigt werden lediglich 1 Würfel, 4 Spielsteine pro Person (Kieselsteine, Gummibärchen, Legosteine, o.ä.) und ein selbst entworfenes Spielbrett (auf einem großen Blatt Papier oder Pappe, einem Holzbrett oder auch auf der Terrasse mit Kreide gemalt).

Nr. 5: Zimmerlaufen (ab ca. 3 Jahren)

Benötigt werden:
1 Würfel
Jede Augenzahl des Würfels bestimmt einen Ort, zu dem alle Mitspieler laufen müssen, z.B.:
bei 1: Kinderzimmer
bei 2: Küche
bei 3: hinter den Vorhang
bei 4: Wohnzimmer
bei 5: auf ein Bett legen
bei 6: Bad

Befinden sich Großeltern und Kind gerade an dem Ort, den die Würfelzahl bestimmt, gibt es eine kurze Auszeit und der Würfel wird an den nächsten Mitspieler weitergegeben.

Nr. 6: Blumenwürfeln (ab ca. 4 Jahren)

Benötigt werden:
1 Würfel

Alle Spieler malen eine Blume auf ein Stück Papier. Diese Blume hat fünf Blütenblätter und zwei Blätter rechts und links vom Stängel. In die Blütenblätter schreiben die Spieler jeweils eine Zahl von eins bis fünf. Die Blätter rechts und links vom Stängel erhalten die sechs. Es wird reihum mit einem Würfel gespielt. Je nach dem welche Zahl Ihr Enkelkind würfelt, darf es das entsprechende Blatt der Blume anmalen. Das Blatt mit der eins wird rot, zwei gelb, drei blau, vier braun, fünf schwarz und sechs grün angemalt. Sie können die Farben nach Belieben verändern. Würfelt ein Enkelkind eine Zahl, dessen Blütenblatt schon bemalt ist, muss es aussetzen. Wer zuerst eine vollständig angemalte Blume hat, ist Sieger.

Nr. 7 Schneckenrennen (ab ca. 4 Jahren)

Benötigt werden:
1 Würfel
Start für alle Schnecken ist die unterste Treppenstufe im Haus oder einer Treppe im Freien. Jede Augenzahl des Würfels bestimmt eine Aktion auf der Treppe:
bei 1: der Würfler darf eine Stufe höher gehen
bei 2: alle Mitspieler dürfen eine Stufe höher gehen
bei 3: der Würfler darf drei Stufen auf allen Vieren hinaufgehen
bei 4: alle Mitspieler müssen eine Stufe nach unten gehen
bei 5: der Würfler darf einen beliebigen Mitspieler eine Stufe nach unten schicken
bei 6: einmal aussetzen

Gewonnen hat schließlich die Schnecke, die als erste die oberste Treppenstufe erreicht hat.

Nr. 8 Rechnenlernen (ab Grundschulalter)

Wenn Ihr Enkel nicht gerne rechnet, ist dieses Würfelspiel gut geeignet, um das Verständnis für Zahlen zu schulen. Ihr Enkel würfelt und muss die Würfelaugen addieren. Sie können helfen indem Sie die Zahlen zu sinnvollen Pärchen zusammenstellen 3+3 = 6, 1+2+2 = 5 usw. Dieses Würfelspiel ist ein gutes Rechentraining. Aber nicht vergessen: Der Spielspaß steht im Vordergrund.

Mehr tolle Spiele für Alltagsgegenstände finden Sie hier.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten

Erinnerungsalbum für Oma und Opa und Enkelkind
Für Enkelkinder

Erinnerungsalbum für Oma oder Opa & Enkel

Großeltern und Enkel verbringen oft sehr viel Zeit miteinander, sei es an Wochenenden oder Nachmittagen, in Urlauben, zu Feiertagen & Festen, an Geburtstagen und vielen anderen Erlebnissen. Es... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.