A A A

Wunsch nach Enkelkindern: Darf man die Familienplanung ansprechen?

wunsch nach enkelkindern

Der Wunsch nach Enkelkindern ist bei vielen älteren Menschen stark ausgeprägt. Diesen bei den erwachsenen Kindern anzusprechen, kann jedoch ein heikles Thema sein. Grundsätzlich gilt: Familienplanung ansprechen ist erlaubt! Wichtig ist jedoch, wie man den Wunsch äußert.

Viele haben den Wunsch, endlich Großeltern zu werden. Diesen auch zu äußern ist grundsätzlich kein Problem. Schwierig wird es, wenn man seine Kinder versucht zu überreden, sie unter Druck setzt oder versucht, ihnen ein schlechtes Gewissen zu machen. „Die Zielsetzung darf nicht sein, das Kind zu überzeugen oder zu überreden”, sagt Ursula Lenz, Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO). Ein „Ich würde mich über Nachwuchs freuen“ oder „Ich möchte gerne verstehen, warum ihr euch gegen Kinder entscheidet“ sind hingegen völlig legitim. Wann oder ob überhaupt ein Kinderwunsch vorhanden ist, bleibt jedoch einzig und allein die Entscheidung der Eltern und muss auch so akzeptiert werden.

Gerade mit dem Eintritt ins Rentenalter kann das jedoch schwierig sein. Mit dem Ruhestand haben Senioren mehr Zeit. Die haben sich viele als Zeit vorgestellt, die sie mit ihren Enkeln verbringen können. Ein Enkelkind hätte da auch eine tagesstrukturiende Wirkung, würde den Großeltern eine neue Herausforderung und Abwechslung bieten. Wenn die Kinder sich dann dazu entscheiden, kinderlos zu bleiben, kann das zunächst enttäuschend sein.

Das muss es aber nicht. Eine Möglichkeit, die Pläne für die nicht vorhandenen Enkel doch noch umzusetzen, ist es Leihoma oder Leihopa zu werden. Denn es gibt so viele junge Familien und zuwendungsbedürftige Kinder, die sich eine Großmutter oder einen Großvater wünschen würden. Wie Sie Leihoma werden können, erfahren Sie hier.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.