A A A

Großeltern kündigen Job, um krebskranke Enkelin zu pflegen

Diese Geschichte hat uns wirklich sehr mitgenommen: Anfang des Jahres wird bei der kleinen Aurelia aus Weißenburg in Bayern Leukämie festgestellt. Das Mädchen ist gerade mal fünf Jahre alt. Sie wächst bei ihren Großeltern auf. Damit Oma und Opa die Pflege übernehmen können, hat die 42-jährige Oma ihren Job an den Nagel gehängt, um sich um Aurelia zu kümmern.

Die ganze Geschichte ist auf www.infranken.de erschienen. In dem Beitrag steht, dass bei Aurelia lymphatische Leukämie festgestellt wurde. Das Mädchen wächst bei ihren Großeltern auf. Damit sie ihre Enkelin pflegen können, hat Oma Christina Stancu ihren Job in der Pflege aufgegeben, um bei dem kleinen Mädchen sein zu können. “Aurelia kommt an erster Stelle”, sagte sie gegenüber dem Online-Portal.

Die Mutter des kleinen Mädchens habe die Familie verlassen, als Aurelia gerade mal ein paar Monate alt war. Der Vater des Mädchens ist der leibliche Sohn der Großeltern. Er kann sich aber wegen einer geistigen Beeinträchtigung nicht um das Kind kümmern. “Danach haben wir uns um Aurelia gekümmert, als wäre sie unsere eigene Tochter”, sagt die Oma.

Alles begann damit, dass sich hinter Aurelias Ohr ein kleiner Knubbel bildete. Doch die Ärzte diagnostizierten nur eine Ohrenentzündung und verschrieben ihr Antibiotika. Doch kurze Zeit später entsteht ein weiterer Knubbel. Auf Drängen der Oma wird ein Bluttest gemacht – Diagnose: Tumor. Sofort wird das Mädchen operiert und die Leukämie wird erkannt. Auf das Mädchen kommt eine Chemotherapie zu. Und das mitten im Lockdown, in dem nur eine Person im Krankenhaus zugelassen ist.

Um für Aurelia da zu sein und um sich um den leiblichen Sohn (Aurelias Vater) zu kümmern, kündigen Oma und Opa ihren Job. Auch wenn die Familie finanziell kaum über die Runden kommt, geht es Aurelia immerhin besser. Ihre Haare fangen wieder an zu wachsen.

Um der Familie ein bisschen zu unterstützen, wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Wenn auch Sie der Familie helfen möchten, können Sie hier spenden.

Das Foto von Aurelia erschien auf der Spendenseite betterplace. Foto: privat

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.