A A A

Grundrecht auf Glück: Nicht nur für Oma und Opa ein Buchtipp

„So glücklich wie ich gibt es keinen Menschen unter der Sonne!“, mit diesem Zitat aus Hans im Glück von den Gebrüdern Grimm beginnt das Kapitel ‚Was bedeutet Glück’ in Dr. Ha Vinh Thos lesenswertem Buch Grundrecht auf Glück.

Jeder von uns ist wohl auf der Suche nach seinem persönlichen Glück. Die einen suchen Glücksmomente, die anderen das ewige Glück. Hans im Glück steht am Ende mittellos da, dennoch empfindet er pures Glück. Ha Vinh Tho sagt: „Das Bruttonationalglück ist keine Utopie, sondern eine Chance für die ganze Welt“.

Glück als Staatsziel schien in einer Welt, für die allein wirtschaftliches Wachstum zählte, gar zu abwegig. Doch mittlerweile genießt diese einzigartige Entwicklungsphilosophie, die auf einer zeitgemäßeren Form des Wirtschaftens und des gesellschaftlichen Zusammenwirkens basiert, internationales Interesse.

Ha Vinh Tho ist Leiter des GHN – Gross National Happiness Centre im Königreich Bhutan. Bhutan liegt in Südasien und hat etwa 700.000 Einwohner und die Regierung von Bhutan hat etwas getan, das einzigartig ist: Bhutans Regierung hat Glück als Staatsziel festgelegt und das Erreichend dieses Ziels als in die Verfassung geschrieben.

Der Autor erläutert warum wir dieses Bruttonationalglück brauchen und zeigt, dass Glück machbar ist.

Glücksbücher haben vor allem in der Adventszeit und kurz vor dem Jahreswechsel – Stichwort gute Vorsätze – Konjunktur. Der Autor Ha Vinh Tho wagt mit seinem Buch einen globaleren Blick auf das Thema Glück. Sein Buch ist kein pseudopsychologischer Ratgeber zum persönlichen Glück, sondern ein tiefgründiges Werk, das sich einerseits mit der Familie, mit Erziehung und andererseits mit den großen nationalen und globalen Fragen der Menschheit am Scheideweg befasst.

Ha Vinh Tho ist Realist genug, um am Ende seines Buches klarzustellen, dass die Tatsache, dass Bhutan eine Entwicklungspolitik verfolgt, die Glück und Wohlergehen seiner Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt stellt, die Wirklichkeit der individuellen Schicksale nicht verhindern kann.

Dies sei aber kein Grund, das Ziel aus den Augen zu verlieren. Bhutan ist ein Labor, in dem die Einwohner üben, was dem Rest der Menschheit Glück bescheren soll. Im Schatten der höchsten Berge der Welt sammeln sie Erfahrungen auf dem Weg in ein erfülltes Leben. Die Menschen suchen nach Alternativen, damit sie den angestrebten wirtschaftlichen Aufschwung nicht mit dem Verlust ihrer Traditionen und dem kulturellen Niedergang ihrer Heimat teuer bezahlen.

Uns hat das Buch von Ha Vinh Tho sehr nachdenklich gemacht. Grundrecht auf Glück ist die Empfehlung der grosseltern.de Redaktion für alle, die sich wie wir ein gelingendes und glückliches Miteinander aller Generationen wünschen.

Grundrecht auf Glück
  • Gebundene Ausgabe: 204 Seiten
  • Das Buch ist wunderbar geschrieben und lässt viele Sachen neu betrachten. bzw. ändert den Blick auf einiges.
Hier bestellen

Für Dr. Ha Vinh Tho bedeutet sein Arbeiten im GNH Centre einfach alles und die Erfüllung einer großen Vision: Ausbildungen und Lernprozesse zu entwickeln mit dem Ziel, einen globalen Bewusstseinswandel zu bewirken und die Weichen für eine soziale Erneuerung zu stellen. Glück als Staatsziel.

Und damit die Voraussetzungen für das zu schaffen, worauf doch jeder Mensch ein Grundrecht hat: Glück.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Expertenrat

Allergietest: Leiden Sie an Heuschnupfen?

Endlich – der Frühling ist da! Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die Blumen beginnen zu blühen. Für viele bedeutet die Jahreszeit jedoch nicht Ausflüge ins Grüne, sondern... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.