A A A

Hausmittel gegen Ameisen: Wie Sie Ameisen effektiv bekämpfen

Ameisen sind wichtige Mitarbeiter unseres Ökosystems. Sie produzieren Unmengen an Biomasse und tragen somit zum Gleichgewicht in der Natur bei. Die kleinen Arbeiterchen sind fleißig und so kann es besonders im Sommer, wenn man gerne mal die Türen offen lässt, oft vorkommen, dass die Ameisen auch in die eigene Küche spazieren. Dann sind Ameisen eher lästig, da sie natürlich nicht alleine kommen, sondern gleich ihre ganze Armee mitbringen. Die Ameisenplage aus der Küche zu vertreiben, kann dann schnell nervenaufreibend werden. Dabei kann man mit Hausmittel gegen Armeisen arbeiten, oder sogar vorbeugen, sodass diese gar nicht erst hereinspaziert kommen und lieber der Umwelt was Gutes tun, statt sich in der Küche über die Reste herzumachen. Gerade, wenn die Enkel oft bei einem rumtoben, oder man Haustiere hat, sollte man eher zu Hausmitteln als zu Chemikalien oder Giftstoffe greifen.

Barrieren bauen
Ameisen überwinden bestimmte Barrieren nicht. Auch wenn die kleinen Überlebenskünstler es schaffen durch Tür- oder Kühlschrankdichtungen zu krabbeln, trauen sie sich nicht über Kreidelinien zu laufen. Wenn Sie also mit normaler weißer Kreide Barrieren auf dem Boden malen, werden Ameisen, diese nicht überwinden. Ein weiteres Hausmittel gegen Ameisen sind Barrieren aus Fett oder Vaseline. Kreide, Vaseline und Fett sind für die Terasse am besten geeignet.

Zitronenduft, Gurke oder Pfefferminze
Ameisen haben eine sehr sensible Nase. Während wir den Geruch von frischer Zitrone meist als erfrischend und angenehm wahrnehmen, hält es Ameisen davon ab, weiter auf ihrer Ameisenstraße zu laufen.

Wenn Sie also etwas Zitronenschale am Boden reiben, wirkt dies wie eine unsichtbare Wand für Ameisen. Noch effektiver ist es, die Schale der Zitrone auf dem Boden liegen zu lassen oder auf die Ameisenstraße zu legen. Alternativ können Sie dasselbe mit einer Gurke machen. Wenn Sie gerne Pfefferminztee trinken, lassen Sie den Teebeutel nicht im Mülleimer landen. Dort bekämpft er die kleinen Krabbler nicht. Wenn Sie den Teebeutel oder gar frische Minzblätter entlang der Ameisenstraße verteilen, sind die Ameisen im Nu verschwunden!

Weitere Gerüche mit starkem Eigengeruch
Bei der Futtersuche orientieren Ameisen sich nach Gerüchen. Starke Eigengerüche von Lebensmitteln mögen sie nicht. Weitere Hausmittel gegen Ameisen sind deshalb verdünnter Essig oder Teebaumöl. Da diese Gerüche für uns teilweise auch unangenehm sein können, verdünnen Sie die Mittel mit etwas Wasser, füllen Sie das Gemisch in eine Sprühflasche und sprühen es auf die nötigen Stellen. Der Geruch von Essig kann schnell wieder verfliegen, dieser muss mehrmals nachgesprüht werden.

Straßenmalkreide 20er Eimer

Damit können Sie nicht nur die Ameisen vertreiben, sondern auch den Enkeln eine Freude bereiten.

Hier bestellen
Vaseline Original

Hält auch Ameisen ab.

Hier bestellen
Bünting Tee Bio Pfefferminze

Die enthaltene Pfefferminze ist für Ameisennasen kein schöner Duft.

Hier bestellen
Kühne Essig-Essenz in der Flasche

Verdünnt mit Wasser auf die betroffene Stelle sprühen.

Hier bestellen
Naissance Teebaumöl Bio

Der Geruch kann auch für uns unangenehm sein. Darum lieber verdünnt mit Wasser aufsprühen.

Hier bestellen

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Ab wann dürfen Kinder wie lange fernsehen?
Familie & Alltag

Wie viel Fernsehen darf sein?

Wie viel fernsehen darf sein? Das legt natürlich jeder für seine Kinder und Enkelkinder selber fest. Doch wichtig ist nicht immer die Dauer. Auch das, was geschaut wird, ist relevant. Wir geben... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.