A A A

Immer weniger Kinder können heutzutage schwimmen

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) geht davon aus, dass jedes zweite Kind in Deutschland am Ende der vierten Klasse nicht sicher schwimmen kann.

Eine Schlagzeile, die betroffen macht: Eine repräsentative forsa-Umfrage hat es deutlich aufgezeigt: 59 Prozent der Zehnjährigen sind keine sicheren Schwimmer. Dies gab am 06. Juni 2017 der Vizepräsident der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Achim Haag, in Hannover bekannt. Die grosseltern.de-Redaktion sprach bereits zuvor über dieses alarmierende Problem und über die Bedeutung des Sports für Familien mit Ute Blessing-Kapelke, die im DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) zuständig ist für den Bereich „Sport der Generationen“. Auch sie findet die Tatsache, immer weniger Kinder können schwimmen, alarmierend.

Was bieten die Sportvereine Großeltern und Enkeln?

„Sportvereine bieten jeder Altersgruppe Angebote, ob man sie getrennt ausübt oder zusammen, da gibt es für jeden was. Und sie fördern, das darf man nicht vergessen, das gesellige Beisammensein. Spielfeste oder gemeinsame Feiern zum Beispiel. Hier gibt es die Möglichkeit Gleichgesinnte zu finden. Viele haben in Sportvereinen ihre soziale Heimat gefunden!“

Soziale Heimat, das gefällt mir gut. Engagiert man sich dort dann auch vielleicht eher oder sogar besonders gern?

„Genau. Denn es gilt ja: Nie ist die Bereitschaft größer sich zu engagieren, als wenn man es für die eigenen Kinder oder die eigenen Enkel tut. Entsprechend sind Großeltern für uns eine ganz wesentliche Zielgruppe. Denn das Vereinsangebot ist ja alles ehrenamtlich, hier können wir gerade Großeltern gewinnen, nicht nur für den Enkel, sondern auch für sich selbst wieder eine neue Herausforderung zu finden.“

Zum Beispiel?

„Einen Übungsleiter- oder Schiedsrichterschein zu machen oder eine Feier zu organisieren, da gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Kinder zum Schwimmen zu bringen, als Beispiel: Eine auch gesellschaftspolitisch betrachtet ganz wichtige Aufgabe! Immer weniger Kinder können heutzutage schwimmen…“

Jugendschwimmabzeichen Bronze (Freischwimmer)

Als sicherer Schwimmer wird bezeichnet, wer die Disziplinen des Jugendschwimmabzeichens in Bronze (Freischwimmer) erfüllt. Dieses beinhaltet:

  • Sprung vom Beckenrand und mindestens 200 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten
  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
  • Sprung aus 1 m Höhe oder Startsprung
  • Kenntnis der Baderegeln

Wirklich? Schwimmen ist ein besonderes Thema?

„Ja, das ist mittlerweile ein ganz großes Problem und es gibt beängstigende Zahlen.“

Bitte warten Sie einen Moment, das google ich eben, tatsächlich finde ich: „Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) geht davon aus, dass jedes zweite Kind in Deutschland am Ende der vierten Klasse nicht sicher schwimmen kann.“ Unglaublich! Woran liegt denn das?

„Es gibt zum einen kaum noch Schwimmkurse in den Schulen, zum anderen gibt es immer weniger Schwimmbäder. Deshalb ist es für Schulen auch immer schwieriger Schwimmbäder logistisch zu erreichen. Und Eltern haben immer weniger Zeit, das privat zu organisieren.“

Liebe Großeltern, da sind Sie wohl unterstützend gefragt.

grosseltern.de Tipp: Schwimmen lernen von den Profis

Die DLRG ist in vielen Städten und Orten aktiv und bietet oftmals Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene an. Hier lohnt sich die Nachfrage.

Die DLRG-Gliederungen vor Ort bieten viele Angebote und Kurse, die sich schwerpunktmäßig stark voneinander unterscheiden können. Die Schwimmausbildung findet ausschließlich in den örtlichen DLRG-Gliederungen statt. Es gibt keine zentrale Anmeldemöglichkeit! Wenden Sie sich bitte direkt an eine Ortsgruppe in ihrer Nähe.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Essen & Trinken

Das sind die besten Lebensmittel bei Hitze

Nicht alles, was wir zu uns nehmen, tut auch unserem Körper gut. Das bekommen wir vor allem im Sommer zu spüren, wenn uns der leckere Burger in der Mittagspause ins Fresskoma fallen lässt. Von... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.