A A A

Kinderschlaf: Wann müssen Kinder ins Bett und wie viel Schlaf ist wichtig?

Kinderschlaf ist wichtig. Im Schlaf werden wichtige Verbindungen im Gehirn geschaffen, die dafür sorgen, dass sich das Kinderhirn weiterentwickelt. Bekommen Kinder zu wenig Schlaf, fällt es ihnen zudem schwer, sich zu konzentrieren. Leider schlafen heute schon viele Kinder zu wenig, denn Smartphone, Tablet oder Computer halten sie davon ab, früh ins Bett zu gehen. Was folgt am nächsten Morgen sind Kinder, die nur sehr schwer in die Gänge kommen.

Das beobachten auch Schulen zunehmend. Darum hat die Wilson Elementary School im US-Bundestaat Wisconsin vor einiger Zeit eine Tabelle veröffentlicht, die zeigt, wann Kinder ins Bett gehen sollten. Berücksichtig wurden das Alter und die Zeit des Aufstehens am nächsten Morgen. Und so sieht das dann aus:

Aufstehzeiten6:00 Uhr6:10 Uhr6:30 Uhr6:45 Uhr7:00 Uhr7:15 Uhr7:30 Uhr
AlterSchlafenszeiten
518:4519:0019:15 19:3019:30 20:0020:15
619:0019:1519:3019:30 20:0020:15 20:30
719:1519:1519:30 20:0020:1520:30 20:45
819:30 19:30 20:0020:15 20:3020:45 21:00
919:30 20:0020:15 20:30 20:4521:0021:15
1020:0020:15 20:30 20:45 21:0021:15 20:30
1120:1520:30 20:45 21:0021:1521:3021: 45
1220:1520:30 20:45 21:0021:1521:3021:45

Diese Tabelle ist allerdings nicht als Maßstab, sondern als Empfehlung zu sehen. Das Schlafbedürfnis von Kindern ist individuell. Wie viel es wirklich braucht, um ausgeschlafen zu sein, wissen meist Eltern oder Großeltern am besten. Was halten Sie von solchen Vorgaben? Sind die angebracht oder eher nicht?

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Gesundheit und Ernährung

Großeltern erhöhen Krebsrisiko der Enkel

Großeltern erhöhen Krebsrisiko der Enkel: Großeltern, die schlechte gesundheitsbeeinträchtigende Angewohnheiten haben, können damit das Krebsrisiko ihrer Enkelkinder beeinflussen. Das hat eine... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.