A A A

Lebensmittel zum Abnehmen: Die 10 besten Schlankmacher

Keine Lust mehr auf Hungern oder stundenlanges Joggen? Mit diesen Lebensmitteln bringen Sie die Pfunde zum Schmelzen – und das ganz ohne Diät! Denn wichtig beim Abnehmen ist, dass man das Richtige isst. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel für die Traumfigur. Deshalb sollte man einige Lebensmittel meiden und andere bewusst in die Essgewohnheiten einbauen. Welche Nahrungsmittel besonders gute Fettkiller sind erfahren Sie hier!

1. Vollkornprodukte

Wer abnehmen möchte, sollte möglichst auf Produkte auf Weizenmehl-Basis verzichten. Als Alternative sollte man zu Vollkornprodukten greifen. Hafer, brauner Reis oder Quinoa sind reich an Ballaststoffen und Eiweiß. Hafer enthält zusätzlich den Ballaststoff Beta-Glucan, der das Sättigunsgefühl fördert und den Stoffwechsel ankurbelt.

2. Obst und Gemüse

Dass zu einer ausgewogenen Ernährung viel Obst und Gemüse gehören, ist allgemein bekannt. Es gibt aber bestimmte Obst- und Gemüsesorten, mit denen Sie mehr Kalorien verbrennen als Sie überhaupt zu sich nehmen! Wie das funktioniert? Ganz einfach: Die Nahrungsmittel haben einen sehr geringen Kaloriengehalt und zusätzlich enthalten sie viele Ballaststoffe. Der Körper verbraucht also bei der Verdauung mehr Kalorien, als er eigentlich aufgenommen hat.

Diese Nahrungsmittel verbrennen mehr Kalorien, als sie enthalten!
  • Sellerie

  • Karotten

  • Wassermelonen

  • Gurken

  • Äpfel

  • Orangen

  • Blumenkohl

  • Blattsalat

  • Grüne Bohnen

  • Zitronen

  • Tomaten

  • Zucchini

  • Mandarinen

3. Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte zeichnen sich durch einen hohen Eiweiß- und Ballaststoffgehalt aus. Hierzu zählen zum Beispiel Linsen, Kichererbsen und Bohnen. Beide Nährstoffe sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Besonders für Vegetarier eignen sich Bohnen und Co. als ausgezeichnete Proteinquelle.

4. Chili

Chilis sind der Fatburner schlechthin. Der enthaltene Stoff Capsaicin drosselt den Appetit und kurbelt zudem Fettverbrennung und Verdauung an. Wer es scharf mag, sollte also beim Würzen öfter zur Chili greifen.

5. Nüsse

Trotz aller Gerüchte eignen sich Nüsse hervorragend als Snack, wenn man abnehmen möchte. Studien zeigen, dass Walnüsse zum Beispiel den Appetit zügeln und einen wichtigen Beitrag zur Gewichtsreduktion leisten können. Noch besser zum Abnehmen eignen sich Mandeln! Viele warnen vor Nüssen, da sie eine hohe Energiedichte haben und viele Fette enthalten. Die vorhandenen Fette sind jedoch gesunde, ungesättigte Fettsäuren. Zudem haben Nüsse einen hohen Eiweiß- und Ballaststoffgehalt, sie sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Sesam beispielsweise enthält etwa sechs mal mehr Kalzium als Milch!

6. Grapefruit

Eine Studie des Department of Nutrition and Metabolic Research in Kalifornien zeigte, dass der Verzehr einer halben Grapefruit am Tag sich positiv auf die Gewichtsabnahme auswirken kann. Durch den Verzehr der kalorienarmen Frucht vor einer Mahlzeit tritt das Sättigungsgefühl sehr viel schneller ein. Zudem enthält sie viele Bitterstoffe, die verhindern, dass sich Fett an Hüften und Bauch ablagern kann.

7. Fisch

Der gelegentliche Verzehr von fettreichen Fischen, wie Lachs, Forelle, Makrele oder Hering, kann sehr gesund sein. Sie sorgen trotz geringer Kalorienanzahl für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Besonders Lachs eignet sich gut zum Abnehmen: Er enthält hochwertiges Eiweiß, gesunde Fette, Omega-3-Fettsäuren und viele wichtige Nährstoffe. Das enthaltene Jod ist wichtig für die Schilddrüse, die den Stoffwechsel kontrolliert.

8. Tofu

Tofu ist eine beliebte und gesunde Fleischalternative! Er ist reich an Eiweiß, ungesättigten Fettsäuren, Vitamin B1, B2, B6 und Kalzium. Zudem ist Tofu mit seiner geringen kalorienanzahl ein echter Schlankmacher: Auf 100 gramm kommen gerade mal 120 Kalorien. Wichtig ist die richtige Zubereitung, da das Sojaprodukt ohne weitere Zutaten und Gewürze für die Meisten eher geschmacklos sein wird.

9. Salat

Wer abnehmen will, greift meist auf Salat zurück. Dabei können jedoch einige Fehler gemacht werden, denn wer Salat mit Käse, Fleisch und einem fettigen Dressing verfeinert, nimmt oft mehr Kalorien zu sich, als er es zum Beispiel mit einem normalen Pasta-Gericht machen würde. Ideal ist ein Dressing aus Essig, Olivenöl, Pfeffer und frischen Kräutern.

10. Wasser

Auch Wasser ist ein Fettkiller! Das hat das Institut für Lebensmittelforschung vor einigen Jahren nachgewiesen. Wasser stimuliert das Nervensystem, das den Stoffwechsel reguliert. Zudem füllt Wasser den Magen, sodass man weniger Hunger verspürt. Am Besten eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser trinken. So ist der Magen schon etwas gefüllt und das Sättigungsgefühl kann schneller einsetzen. Zudem wird der Stoffwechsel angeregt und die Fettverbrennung um bis zu 30 Prozent beschleunigt. Wer Wasser nicht mag, kann auch auf ungesüßten Tee zurück greifen. Verzichten sollte man hingegen auf zuckerhaltige Getränke wie Limo oder Cola.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Dürfen Großeltern die Enkel verwöhnen?
Familie & Erziehung

Dürfen Großeltern die Enkel verwöhnen?

Wir sind der Meinung: Ja, auf jeden Fall! Denn Enkel verwöhnen bedeutet ja nicht in erster Linie, dass ständig irgendwelche Sachgeschenke gemacht werden. Verwöhnen meint vor allem, viel Zeit für... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.