A A A

Nach Geburt des Enkels: Mit diesen 7 Dingen unterstützen Sie die Eltern

Bald ist es soweit, Sie werden (erneut) Großeltern. Mit Vorfreude warten Sie schon auf den Tag, an dem es heißt: „Mama, Papa, unser Kind ist da.“ Es gibt kaum etwas Schöneres, als das eigene Enkelkind in den Armen zu halten. Da ist es ganz normal, dass Sie möglichst viel Zeit mit ihrem Enkelkind verbringen und dabei die frisch gebackenen Eltern unterstützen möchten. Doch manchmal kann es für die Eltern auch sehr anstrengend sein, wenn ständig Hilfe angeboten wird. Eine Geburt ist schließlich auch sehr aufregend und verändert das eigene Leben maßgeblich.

Wir haben für Sie ein paar Tipps, wie Sie nach der Geburt des Enkels die jungen Eltern am besten unterstützen können:

  1. Unterstützung sollte angeboten, aber nicht aufgedrängt werden. Manchmal wollen frisch gewordene Eltern erst einmal ein bisschen Zeit für sich haben, um mit der neuen Situation und ihrem Neugeborenen vertraut zu werden.
  2. Bieten Sie an, die Wäsche zu waschen. Dadurch können Sie die Familie im Haushalt entlasten.
  3. Das Kochen und Vorkochen von Mahlzeiten kann ebenfalls eine große Entlastung sein, gerade wenn der Alltags- wie auch der Schlafrhythmus plötzlich aus den Fugen gerät.
  4. Unternehmen Sie etwas mit dem Geschwisterkind. Gehen Sie gemeinsam zum Spielplatz oder bauen Sie gemeinsam ein Puzzle zusammen.
  5. Geben Sie den Eltern nicht zu viele Ratschläge, darüber wie Sie ihr Kind zu pflegen haben, denn es ist nicht mehr alles so wie früher.
  6. Wenn Sie ihr Enkelkind besuchen, bleiben Sie anfangs nicht gleich den halben Tag, es sei denn Sie wurden darum gebeten, damit die Eltern sich mal ausruhen können.
  7. Sprechen Sie sich schon vor der Geburt ab, wann und welche Hilfe die jungen Eltern nach der Geburt gerne hätten.

Es kann vorkommen, dass die junge Familie nach der Geburt erst mal für sich alleine sein will und nun doch keine Hilfe möchte. Machen Sie sich deswegen keine Gedanken. Jeder geht anders mit einer Geburt um und kann nicht vorhersehen, wie es einem danach gehen wird. Manche benötigen Hilfe, manche Ruhe und Privatsphäre. Erinnern Sie sich an ihre Zeit als junge Eltern zurück und wie es Ihnen nach der Geburt erging. Seien Sie einfühlsam und zurückhaltend. Wenn ihre Unterstützung erwünscht wird, werden ihre Kinder auf Sie schon zukommen.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Familie & Erziehung

Gutes Benehmen bei Kindern? Auf jeden Fall!

Kindern gutes Benehmen oder gute Manieren beizubringen, ist nicht spießig. Vielmehr ist gutes Benehmen bei Kindern damals wie heute eine völlig normale und angesagte Sache. Dabei ist es in immer... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.