A A A

Oma ist die Beste: 5 Gründe, warum Omas unverzichtbar sind!

Oma ist die Beste, ganz klar! Aber warum eigentlich? Omas sind einfach unverzichtbar, weil sie ein Leben lang begleiten. Auch wenn Oma eines Tages nicht mehr da ist, vieles von ihr bleibt einfach. Nachfolgend fünf Gründe, warum Omas einfach unverzichtbar sind!

Omas Rezepte gelingen immer!

Omas backen und kochen am besten! Das schmeckt immer und es gibt immer das, was man gern isst. Am leckersten sind Omas Kuchenrezepte. Egal ob Käsekuchen, Kirschkuchen mit Streuseln oder Russischer Zupfkuchen – diese Rezepte sind ideal, um von Generation zu Generation vererbt zu werden. Genauso ist es beim Kochen: Der rheinische Sauerbraten oder der selbstgemachte Rotkohl – Oma wusste noch, wie man ohne Maggi, Knorr & Co selber kocht. Und Omas Soßen erst! Ein Himmelreich für Omas Soßen!

In Omas Garten findet man alles!

Omas stecken viel Liebe und Zeit in ihren Garten. Entsprechend bezaubernd sieht der Garten aus! Dort wimmelt es nicht nur von wunderbar blühenden Rosen! Auch Obst und Gemüse findet man dort fast das ganze Jahr. Und wer weiß, wie Erdbeeren aus Omas Garten schmecken, der erinnert sich gern an diesen Ort voller Liebe und Geborgenheit.

Omas Weisheiten sind die beste!

Egal ob deine Liebe in die Brücke ging oder das Knie verletzt war: Omas Weisheiten waren immer wahr, auch wenn wir es in dem Moment nicht wahr haben wollten. “Du findest deinen passenden Deckel noch” oder “Bis du heiratest ist das verheilt” – wer kennt diese Weisheiten und Sprüche nicht?! Aber ja, Oma hatte Recht! Wir haben den Mann oder die Frau fürs Leben gefunden und an den Sturz mit dem Rad erinnert nichts mehr.

Bei Oma kuriert man am besten!

Wer krank bei Oma war weiß: Oma hat alles dafür getan, damit es uns so gut wie möglich ging. Wir wurden verwöhnt von vorn bis hinten. Essen am Bett, stundenlanges Fernsehgucken – alles das durfte man eigentlich nur bei Oma. Und Oma kannte die besten Hausmittel gegen Husten, Fieber oder schlimme Halsschmerzen. Sie sorgte dafür, dass wir schnell wieder genesen waren.  Das wusste Oma natürlich, brachte uns dennoch zwei weitere Tage das Essen ans Bett und betüddelte uns, als hätten wir 40 Grad Fieber gehabt.

Oma gibt alles, selbst ihr letztes Hemd!

Omas bereiten Jahrzehnte alles aufs flügge werden der Enkelkinder vor! Schenkte man früher viel mehr Haushaltsgegenstände als Aussteuer, sammelt Oma das heute penibel daheim, um einem das beim Auszug aus dem Elternhaus mitzugeben. Ein komplettes Service Geschirr, das 5-teilige Topf-Set, ja selbst ein kleiner Mini-Backofen war dabei, als Oma daran dachte, dass die Enkel ja irgendwann mal alles das gebrauchen könnten. Und war man scharf auf Omas Zuckerdose, dann gab sie die her, als hätte sie die schon Jahrzehnte nicht mehr gebraucht!

Ja, Oma ist die Beste!

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.