A A A

Sturmtief "Friederike" fegt über Deutschland hinweg

Wenn Sie können, sollten Sie heute zu Hause bleiben! Aktuell fegt Sturmtief “Friederike” über Deutschland hinweg. Der Deutsche Wetterdienst hat für weitere Teile des Landes eine Unwetterwarnung der Stufe 3 herausgegeben. Es werden Böen bis 160 km/h erwartet. Wer kann, sollte auf jeden Fall zu Hause bleiben!

Wie ‘tagesschau.de’ berichtet, rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in vielen Teilen des Landes mit Orkanböen bis zu 115 Stundenkilometern. In Hochlagen, wie dem Harz, könnten es noch mehr werden. Dort werden Windgeschwindigkeiten bis zu 160 Stundenkilometer erwartet. “Das Sturmtief “Friederike” zieht ab dem Morgen von Nordrhein-Westfalen und dem südwestlichen Niedersachsen aus Richtung Südosten über das Land”, schreibt die Nachrichtenseite. “Unwetterwarnungen gelten auch für große Teile Hessens, Sachsens, Sachsen-Anhalts, Thüringens, den Nordosten von Bayern, den Südwesten von Brandenburg und Hochlagen im Schwarzwald und Bayerischen Wald sowie in den Alpen über 1500 Meter.”

Wer kann, sollte auf jeden Fall heute daheim bleiben. Autofahrern wird geraten, besonders vorsichtig zu fahren, denn bei solch einem Sturm kann schnell mal was vors Auto geweht werden. Und dann muss man schnell reagieren, damit nicht schlimmeres passiert.

In einigen Bundesländern bleiben heute die Schulen geschlossen. Schulen in Nordrhein-Westfalen können selber entscheiden, ob sie aus Sicherheitsgründen geschlossen bleiben. Auch im Bahnverkehr kann es zu Einschränkungen kommen. Hier müssen Reisende mit Verspätungen oder Ausfällen rechnen. Auch der Flugverkehr ist eingeschränkt. Am Münchener Flughafen wurden bereits Flüge – vor allem innerhalb des Landes – gestrichen.

Außerdem muss mit Extremwetterlagen gerechnet werden. Starkregen und Hagel können gebietsweise auftreten.

Hier können Sie sich über die Unwetterlage informieren.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.