A A A

Totale Mondfinsternis: Jahrhundertereignis am Abendhimmel

Totale Mondfinsternis

Heute Abend erwartet uns ein einzigartiges Naturspektakel am Himmel. Mit einer Stunde und 43 Minuten wird es die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts geben. Auch der Mars wird besonders gut zu sehen sein. Diese Verkettung von Ereignissen gibt es nur etwa alle 105.000 Jahre. Dank des guten Wetters werden wir freie Sicht auf den tiefroten Mond haben.

Das Naturspektakel am Nachthimmel heute Abend ist nicht nur sehr selten, sondern auch einzigartig. Mit 103 Minuten werden wir die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts beobachten können. Der Mond wird während der Finsternis groß und tiefrot am Himmel zu sehen sein. Außerdem steht unser Nachbarplanet, der Mars, besonders nah an der Erde und wird damit größer und heller sein als sonst. Eine weitere Besonderheit: Wir werden von Deutschland aus für kurze Zeit die Raumstation ISS sehen können!

Warum sich der Mond rötlich färbt

Aber was passiert da genau? Sonne, Erde und Mond werden in einer Reihe stehen. Dabei tritt der Mond in den Kernschatten der Erde und färbt sich rot. Warum? Das Sonnenlicht, welches dicht an der Erde vorbei streift, durchdringt hunderte Kilometer Erdatmosphäre und wird dadurch gebrochen – ähnlich wie ein Prisma das Licht in seine Bestandteile zerlegt und kleine Regenbögen leuchtet. Die langwelligen roten Anteile des Sonnenlichts werden nach Innen in den Schattenkegel gelenkt und treffen auf den Mond. Der Mond wird nicht nur rötlich, sondern auch größer sein als z.B. in anderen Jahreszeiten. Dafür sorgt die Tatsache, dass er im Sommer näher am Horizont steht und durch die Schichten der Erdatmosphäre optisch vergrößert wird.

Eine kleine weitere Überraschung: Zum Höhepunkt der totalen Mondfinsternis um 22:30 Uhr fliegt die Raumstation ISS über Deutschland. Sechs Minuten lang fliegt sie von West nach Ost über den Abendhimmel. Die Raumstation mit Alexander Gerst als Kommandant wird heller als jeder andere Stern leuchten und damit deutlich zu sehen sein.

Wie Sie die totale Mondfinsternis beobachten können

Heute Nacht, von Freitag auf Samstag, wird sich die totale Phase der Mondfinsternis zwischen 21:30 und 23:13 Uhr am Nachthimmel abspielen. Der Mond wird, je nach Standort, gegen 21 Uhr in Deutschland während des Beginns der Finsternis aufgehen und von Anfang an deutlich dunkler und röter aussehen als sonst. Eine Stunde nach dem Mond wird der Mars aufgehen und nah am Horizont im hellen, rötlichen Licht scheinen.

Bis auf wenige Ausnahmen erwartet uns in Deutschland ein wolkenloser Himmel und laue, sommerliche Temperaturen. Sternwarten, Planetarien, astronomische Vereine und Forschungsinstitute laden zum Beobachten des Spektakels ein. Ansonsten sollten Sie sich zum Beobachten einen Ort suchen, der freien Blick Richtung Südosten gewährt und weit genug von Großstädten entfernt ist.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Die Reiseapotheke für Enkelkinder
Allgemeines

Die Reiseapotheke für Enkelkinder

Wenn Großeltern mit ihrem Enkelkind in den Urlaub fahren, sollte eine sinnvoll ausgestattete Reiseapotheke eingepackt werden. Oftmals haben die Eltern Ihres Enkels schon eine fertige Apotheke daheim,... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.