A A A

Haben Großeltern Umgangsrecht? User schildern ihre Erfahrungen

Immer wieder leiden Großeltern, weil Sie die Enkel nicht oder nicht regelmäßig sehen.

Viele Anfragen, Forumsbeiträge und Stellungnahmen von Besuchern bei grosseltern.de zeigen es: Immer wieder leiden Großeltern, weil Sie die Enkel nicht oder nicht regelmäßig sehen. Der Grund ist oft eine Scheidung der Eltern, manchmal aber auch Meinungsverschiedenheiten zwischen Eltern und Großeltern. Wie sind hier die verschiedenen Meinungen? Wie kann eine Lösung aussehen? Und wir stellen die Fragen: Haben Großeltern Umgangsrecht? Wir haben gesammelt, was Großeltern dazu sagen.

Bei grosseltern.de, im Forum und auf Facebook haben wir bereits viele Zuschriften bekommen, bei denen es um das Umgangsrecht mit den Enkeln geht.

Folgende Beiträge sind nur einzelne Beispiele:

„Ich habe Enkelkinder, aber keinen Kontakt mehr zu den beiden. Das zerreißt mir das Herz. Meine Tochter ist plötzlich der Meinung dass wir nicht mehr zur Familie gehören.“

„..ich habe auch keinen Kontakt zu meinen Enkeln, weil es die eigene Tochter nicht will. Sie war sogar beim Anwalt und wollte verfügen, dass wir die nicht sehen….“

„Wie sind eigentlich die Chancen, hier gerichtlich einen Umgang mit den Enkeln zu erstreiten?”

Das Thema ist immer aktuell und zu der Frage des Umgangsrechts von Großeltern etwa nach einer Scheidung hatten wir bereits berichtet: Scheidung der Eltern. Umgangsrecht der Großeltern?.

Nochmal zur Frage: Haben Großeltern Umgangsrecht? Ja, denn der Gesetzgeber hat mit der Aufnahme des Großeltern-Umgangsrechts in das Gesetz die Wichtigkeit von Großeltern gewürdigt. Diese Wichtigkeit sehen auch unsere Leser:

 „Ich finde Großeltern sind sehr wichtig für Kinder. Die Eltern haben auch einen Nutzen davon.“

Dem kann man sich nur anschließen, muss sich aber – ebenso wie eine andere Leserin – fragen:

„Was ist passiert, dass die Eltern sich so verhalten und Großeltern ausschließen?“

Liegt es an den Eltern, wie vermutet wird,…

„Unsere Enkelkinder kommen auch nicht, liegt aber an den Eltern.“

…oder an den Großeltern?

„Wir machen auch alles falsch.“.

Und das Wichtigste ist: Wie kommt man zu einer Lösung, die dann etwa so aussieht:

„Ich hatte auch schon “Sendepause” mit meiner Tochter, aber die Kinder durften trotzdem kommen.“

„Wir hatten einige Zeit einen Streit und der Kontakt zu den Enkeln war selten. Wir haben dann aber gesprochen und jetzt sehen wir sie wieder häufiger.”

Unser Kommentar:

Wenig Kontakt zu den Enkeln, wegen wie auch immer gearteter Meinungsverschiedenheiten mit den Eltern, ist anscheinend gar nicht so selten. Am Ende leiden darunter auch die Enkelkinder, die ja gar nicht verstehen können und müssen, warum und worum sich die Erwachsenen streiten.

Was ist die Lösung?

Sehen Sie hier verschiedene Ansätze für eine Problemlösung.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.