A A A

Windpocken bei Kindern - Ansteckung, Symptome & Krankheitsverlauf

Windpocken können sehr unangenehm verlaufen.

Jeder von uns kennt sie wahrscheinlich: Windpocken bei Kindern (und manchmal auch bei Erwachsenen). Windpocken sind eine  Infektionskrankheit, die zwar in der Regel harmlos verläuft, aber durchaus sehr unangenehm sein kann. Erkrankte Kinder sind durchschnittlich zehn Tage krank und ansteckend. In dieser Zeit können sie weder Kindergarten noch Schule besuchen. Für berufstätige Eltern ist dies eine enorme Herausforderung, bei der nicht selten die Großeltern helfend zur Seite stehen.

Verantwortlich für eine Windpocken-Infektion sind die sogenannten Varizella-Zoster-Viren. Dies sind Herpesviren, die nur beim Menschen vorkommen und extrem ansteckend sind. In 90 Prozent der Fälle erkranken Gesunde (ohne Impfschutz) nach dem Kontakt mit Patienten ebenfalls. Windpocken bei Kindern treten am häufigsten im Kindergarten- und Schulalter. Einmal gehabt, kommen sie nicht wieder, denn man hat dann eine lebenslange Immunität.

 

Wir haben die wichtigsten Fakten rund um die Ansteckung, Symptome und Krankheitsverlauf für Sie in einen Überblick gebracht.

Übertragung von Windpocken:

  • Die Erreger werden entweder über die sog. Tröpfchen- oder Schmierinfektion weitergegeben.
    Beim Ausatmen, Sprechen, Niesen oder Husten von Infizierten gelangen winzige Speicheltröpfchen, die das Virus enthalten, in die Luft und können dann auf Gesunde durch Eintamen übertragen werden. Dies nennt man Tröpfcheninfektion.
    Bei der Schmierinfektion erfolgt eine Übertragen durch direkten Kontakt mit der virushaltigen Flüssigkeit aus den Hautbläschen der Patienten. Hier eicht es also schon, wenn man den Kranken mit der Hand berührt und sich anschließend ins Gesicht an den Mund oder die Nase fasst.
  • Windpocken sind bereits 2 Tage vor Auftreten des so typischen Pockenausschlags ansteckend und bleiben ansteckend bis das letzte Bläschen verkrustet ist.
  • Inkubationszeit (= die Zeit zwischen Infektion und dem Auftreten der ersten Symptome) 10 – 28 Tage

Auftreten von Windpocken:

Symptome von Windpocken bei Kindern:

  • Anfangs sieht man noch keinen Hautausschlag. Die Kinder sind oft allerdings weinerlich und schlapp. Es kann auch leichtes Fieber auftreten.
  • Ab dem dritten bis fünften Krankheitstag tritt dann der typische Hautausschlag auf. Es beginnt mit kleinen linsengroßen, roten Flecken, die innerhalb von Stunden Bläschen entwickeln. In den Bläschen befindet sich eine wasserklare Flüssigkeit.
  • Juckreiz beginnt mit der Bläschenbildung

Weiterer Krankheitsverlauf:

Die Bläschen heilen normalerweise nach 5 – 14 Tagen wieder ab, ohne Narben zu bilden.

Mögliche Komplikationen:

  • Besonders bei Erwachsenen können Komplikationen in Form von Enzephalitis (Gehirnentzündung) und Lungenentzündung auftreten.
  • Als Folge einer Windpockenerkrankung, kann auch Jahre später Gürtelrose auftreten.

Was kann man tun, wenn Windpocken bei Kindern auftreten?

  • Kühle Umschläge mit Kamillentee lindern den Juckreiz. In der Apotheke kann man nach Salben fragen, die gegen den Juckreiz wirken.
  • Kindern sollte man die Fingernägel ganz kurz schneiden, damit beim Kratzen (Kinder werden kratzen!) die Pocken nicht aufgekratzt werden und Narben entstehen können.
  • Ablenkung lautet die Devise: Spielen, Vorlesen, Hörspiele, Filme schauen lenken vom Jucken und Kratzen ab.

Vorbeugende Maßnahmen

  • Schutzimpfung
  • Häufiges Händewaschen verhindert die Infektionsgefahr
Gut zu wissen:
  • Die Ansteckungsgefahr besteht schon ein bis zwei Tage, bevor der typische Hautausschlag sichtbar wird
  • Erst wenn alle Bläschen am Körper verkrustet sind (dauert in der Regel 5-8 Tage), ist das erkrankte Kind nicht mehr ansteckend.

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Lärm rund ums Haus
Wolfgang Büser rät

Lärm rund ums Haus: Was ist erlaubt?

„Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt“. Friedrich Schiller hat in seinem „Wilhelm Tell“ dieses geflügelte Wort erschaffen. Natürlich... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.