A A A

8 Dinge, die Sie unbedingt für Ihr Enkelkind aufheben sollten

8 Dinge, die Sie unbedingt für Ihr Enkelkind aufheben sollten

Dinge für das Enkelkind aufheben – aber welche sind das? Wenn man darüber nachdenkt, mit welcher Erinnerung man dem Enkelkind später einmal eine Freude machen kann, kommen einem natürlich auf Anhieb einige gängige Gegenstände in den Sinn: Der alte Familienring zum Beispiel oder die alte Armbanduhr, den die Mütter oder Väter der Familie über Generationen hinweg bei der Geburt des ersten Kindes vermacht bekommen haben. Die schöne Wanduhr, die schon Generationen mit ihrem Ticken beruhigt hat oder eben auch das Gesparte, denn schließlich will man das Enkelkind später bei größeren Anschaffungen unterstützen.

Darüber hinaus gibt es aber einige sentimentale Dinge, die es ebenfalls wert sind, sie an das Enkelkind weiterzugeben – nicht nur Spielzeug.

Dinge für das Enkelkind aufheben – hier unsere Favoriten:

1. Die Nachrichten & Geschehnisse vom Tag der Geburt Ihres Enkelkindes

Jeder liebt es zu sehen, was am das Tag des eigenen Geburtstages in der Welt geschehen ist. Gab es an dem Tag besondere Ereignisse? Dann archivieren Sie diese. Sie können auch einfach eine ausgewählte Zeitung am Geburtstag des Enkelkindes kaufen und diese aufbewahren. In unserem zunehmend digitaler werdenden Zeitalter, wird die gute alte Papier-Zeitung später einmal etwas ganz Besonderes für Ihr Enkelkind sein.

2. Alte Dokumente

Dokumente wie ihre Hochzeit-Urkunde (das Familien-Stammbuch), militärische Entlassungspapiere oder Schulzeugnisse Ihrer eigenen Kindheit – dies alles fasziniert Kinder. Und sie helfen Ihrem Enkelkind, mehr darüber zu erfahren, wer sie waren, bevor Sie Großeltern wurden. Diese Dokumente sind auch eine gute Möglichkeit – zusammen mit einem Erinnerungsbuch – Ihre persönliche Geschichte an Ihr Enkelkind weiterzugeben.

3. Ein Familienrezept

Jede Familie hat ihre Lieblingsspeisen und viele Familienerinnerungen sind rund um den Esstisch entstanden. Suchen Sie die besten Lieblingsrezepte von Ihnen und dem Enkelkind raus. Eventuell sind es solche, bei denen Ihr Enkel immer mitgeholfen hat. Aber stellen Sie sicher, dass sie Rezepte für Gerichte, die Sie und Ihre Enkel geteilt haben oder zusammen gemacht. Wenn es sich um Rezepte handelt, die bereits Sie von Ihren Eltern oder Großeltern erhalten haben, notieren Sie dies auf der Rückseite des Rezeptes.

4. Ein Bild von Ihnen, wie Sie Ihr Enkelkind halten

Heutzutage sind die meisten Fotos digital. Daher ist ein ausgerucktes, anfassbares Bild zunehmend etwas Besonderes. Wählen Sie ein Foto aus, auf dem Sie und Ihr Enkelkind zu sehen sind, auf Sie Ihr Enkelkind bspw. auf dem Arm halten. Auf die Rückseite des Fotos können Sie schreiben, wie sehr Sie diesen Moment genossen haben.

5. Ein trendiges Kleidungsstück

Sicher haben sie noch das eine oder andere Lieblingsstück Ihrer eigenen Jugend im Kleiderschrank hängen. Vielleicht den Pudelrock aus den 50er Jahren, ein Maxi-Kleid aus den 60er Jahren, ein Stirnband oder die Lederjacke aus den 70ern oder Modeschmuck aus den 80er Jahren? Heben Sie besonders schöne Stücke für Ihr Enkelkind auf. Alle Trends kommen irgendwann zurück und könnten dann wieder der größte Hit sein. In jedem Fall wird Ihr Enkelkind es lieben zu sehen, was “in” war, als Sie jünger waren.

6. Ihre Familiengeschichte

Vielleicht gibt es kein größeres Geschenk für die Enkelkinder, zu erfahren wo Ihre ganz frühen Wurzeln liegen. Fakten und Details gehen in viel zu vielen Fällen verloren, wenn Verwandte sterben. Deshalb ist es wichtig, diese Familien-Fakten zu sammeln. Erstellen Sie einen Stammbaum, ergänzen Sie ihn mit alten Fotos und schreiben Sie Ihre Erinnerungen nieder. Gehen Sie so weit zurück in Ihrer Familiengeschichte, wie nur möglich. Große Webseiten, um Ihre Suche zu starten sind u.a. ancestry.de oder familysearch.org.

7. Etwas von Bedeutung für Sie

Ob es der gewonnene Lesewettbewerb, eine Sport Medaille, ein besonders gutes oder schlechtes Zeugnis aus der Schule, eine Konzertkarte, eine erste Schallplatte oder ein anderes Erlebnis ist, bewahren Sie das Dokument oder den Gegenstand als Erinnerung auf und verknüpfen Sie mit Ihrer Geschichte dahinter. Ihre Enkel werden sehr gerne zuhören, warum das Erinnerungsstück wichtig für Sie war.

8. Ihr Lieblingsbuch als Kind

Lesen ist eine der wichtigsten Aktivitäten für Kinder, denn es macht Spaß und fördert das Wissen der lieben Kleinen. Vielleicht haben Sie ihr Lieblingsbuch aus Ihrer Kinder- und Jugendzeit noch daheim liegen? Oder aber sie können es noch irgendwo besorgen? Ihrem Enkelkind wird es einen Riesenspass machen, IHR Lieblingsbuch selbst auch zu lesen oder sich vorlesen zu lassen. Und vielleicht findet ihr Enkelkind dabei dann auch seinen eigenen Buch-Favoriten.

 

 

 

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Alltagstipps

Warum bekommt man im Winter eine gewischt?

Schon wieder ist es passiert: Wir fassen das Auto oder den Partner an und schon bekommen wir eine gewischt. Auch die Haare sind gerade ziemlich aufgeladen. Aber warum passiert das bei der aktuellen... weiterlesen

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.