A A A

Hitzetage: praktische Tipps für Abkühlung und Wohlbefinden

Tipps zum Abkühlen

Gefühlt nimmt die Anzahl der Hitzetage in den letzten Jahren stetig zu. Gerade für ältere Menschen und Kinder ist hier Vorsicht geboten. Besonders kritisch zu sehen sind hier längere Phasen von mehreren Tagen oder sogar Wochen. Detaillierte Informationen hierzu liefert das Bundesumweltamt. Je mehr sich die Außentemperatur der Körpertemperatur annähert, desto mehr ist der Kreislauf belastet. Konzentrationsfähigkeit sowie auch die körperliche Leistungsfähigkeit sind reduziert. Hier einige Beispiele, wie wir unseren Körper bei Hitze schützen und unterstützen können:

Effektive Abkühlung für mehrere Stunden oder Tage

Wer mehr als nur eine kurze Erfrischung möchte, ist mit einer Kühlweste gut beraten. Denn je nach Ausführung entfaltet dieses nützliche Hilfsmittel seine Wirkung für bis zu 72 Stunden. Gerade in Kombination mit luftiger Kleidung.

Einfache Tipps zur Abkühlung und Erfrischung

Puls kühlen
Lassen Sie kühles Wasser über die Innenseite Ihrer Handgelenke laufen für die kurze, aber schnelle Abkühlung.

Der Sonnenhut ist Pflicht
Wenn möglich, meiden Sie die direkte Sonne und gönnen Sie sich eine Ruhephase während der Mittagszeit nach dem Vorbild der “Siesta” in Spanien beispielsweise. Ein heller Sonnenhut schafft Abhilfe für kurze Wege oder im Garten.

Lauwarme Dusche für zwischendurch
Erfrischend und schonend für den Kreislauf ist eine Dusche mit lauwarmem Wasser. Zu kaltes Wasser hingegen führt zu erhöhtem Blutdruck und Nachschwitzen. Nur leicht abtrocknen und den kühlenden Effekt der Verdunstung zusätzlich nutzen.

Kühles Fußbad
Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, Ihre Füße in einen See oder Pool zu tauchen, tut es auch ein Eimer oder eine große Schüssel mit kaltem Wasser. Sehr wohltuend und angenehm. So können Kinder sich etwa bei ihren Hausaufgaben um einiges besser konzentrieren.

Eiswürfel clever eingesetzt
Nur lokal zum Einsatz gebracht, sind Eiswürfel eine wunderbare Erfrischungsmethode. Lassen Sie einen Eiswürfel in Ihrer Hand zergehen und kühlen Sie anschließend Ihre Schläfe mit den feuchten Fingern.

Tipps für Abkühlung in der Wohnung

Mit diesen Maßnahmen & Tipps für Abkühlung passen Sie Ihr Wohnumfeld hohen Außentemperaturen an:

  • Durchlüften in den frühen Morgenstunden, solange die Außentemperatur unter der Innentemperatur liegt
  • Alle nicht benötigten elektrischen Geräte vom Strom nehmen
  • Nutzen Sie die kühlende Wirkung von Bettwäsche aus Satin
  • Hängen Sie ein feuchtes Bettlaken vor das geöffnete Schlafzimmerfenster, um die einströmende Luft abzukühlen.
  • Wäsche draußen aufhängen, da feuchtere Luft als wärmer empfunden wird.

Fazit:
Die Möglichkeiten, sich vor Sonnenstich und Hitzschlag zu schützen sind vielfältig. Auch wer die direkte Sonne und körperliche Anstrengung vermeidet, kann durch aufeinander abgestimmte Maßnahmen die allgemeine Belastung während einer Hitzeperiode deutlich reduzieren. So kommt die ganze Familie gut durch den Tag.

 

 

© Christian Bowen / Unsplash

Artikel drucken

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.