A A A

Ostergras: Das natürlichste Osternest selber machen

Ostergras steht für neues Leben und Hoffnung. Dadurch hat es eine religiöse Bedeutung. Es wurde aber auch verwendet, um Bettstroh vor Ungeziefer zu schützen. Man glaubt auch, wenn man es an Kühe verfüttert, würde es Neugeburten fördern. In erster Linie ist Oes aber auch eine super Gelegenheit, um mit den Enkeln gemeinsam in Osterstimmung zu kommen und die Vorfreude auf das Fest zu steigern. Die Enkel können sich jeden Tag aufs neue daran erfreuen, etwas wachsen zu sehen und lernen dabei auch, sich sorgfältig um ihr eigenes Ostergras zu kümmern. Das ganze ist auch noch kinderleicht! In nur wenigen Schritten können Sie gemeinsam mit Ihren Enkeln eigenes Ostergras säen und ziehen.

So geht’s:

  1. Zunächst brauchen Sie die richtigen Samen. Die bekommt man speziell für den Zweck oder Sie nehmen einfach Weizen- oder andere Getreidekörner. Das ist auch günstiger. Oder Sie nehmen Kresse, die wächst auch sehr schnell.
  2. Weichen Sie die Körner über Nacht in etwas Wasser ein, damit sie sich richtig mit Wasser vollsaugen könne. Das erleichtert nämlich das Keimen.
  3. Suchen Sie gemeinsam mit Ihren Enkeln eine schöne Schale für das Ostergras. Diese sollte nicht zu flach sein, damit die Erde nicht austrocknet.
  4. Geben Sie die Erde in die Schale und bedecken Sie diese mit der Saat beziehungsweise den Körnern.
  5. Gießen Sie regelmäßig, aber nicht zu nass, damit das Gras schön wachsen kann.
  6. Nach etwa zwei Tagen können Sie die ersten Sprossen entdecken.
Mehr Ideen für Ostern

Bei uns finden Sie zahlreiche tolle Ideen fürs Osterfest!

Bastelideen für Ostern

Eier nach Ostern verwerten

Leckere Eier-Rezepte

Richtig schön bunt wird das Nest, wenn Sie dann zum Osterfest die zuvor bunt gefärbten Eier im Ostergras verstecken.

Jetzt können die Enkel in der Osternacht auch ihre Schalen rausstellen. Vielleicht legt der Osterhase ja kleine Schokohäschen rein. Sonst dienen die Schälchen auch super zur Deko auf dem Ostertisch.

Falls das Gras an manchen Stellen nicht richtig aufgeht, können Sie einfach vor Ostern etwas nach säen, da es sehr schnell nachwächst.

Und hier haben wir noch ein paar tolle Ostergras-Deko-Ideen

Ostergras für ca. 25 Schalen

Zuerst benötigen Sie natürlich die Samen.

Hier bestellen
Qualitäts-Blumenerde für Ihr natürliches Osternest

Richtig gedeihen tut das Ostergras in der Erde.

Hier bestellen

Artikel drucken

Artikel teilen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.